Aktuelle Dokumentationen

  • ANIXE auf Reisen
  • Anixe auf Rädern
  • Anixe Wildlife
  • Beer-tastic!
  • Der Geschmack Europas
  • Die Wikinger
  • Entdecke die Welt
  • GartenKULT
  • Helden der Nacht
  • Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis
  • Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus

ANIXE auf Reisen - Stubaital mit Michaela May

ANIXE auf Reisen - Stubaital mit Michaela May

Eine weitere "ANIXE auf Reisen" Sendung führt uns nach Österreich, genauer gesagt in das Stubaital. Die beliebte Schauspielerin Michaela May erkundet für uns die Vielseitigkeit dieser bekannten Tiroler Urlaubsregion. Auf ihrem Programm stehen zahlreiche Aktivitäten wie Eiswandklettern, Paragliding und natürlich Ski laufen in verschiedenen Gebieten. Für kulinarische Genüsse sorgen Besuche von urigen Hütten jenseits des Massentourismus. Dort trifft Michaela May auch den prominentesten Stubaitaler, Skisprung-Olympiasieger und Weltmeister Gregor Schlierenzauer. Persönlicher Höhepunkt von Michaela May ist dann eine ausführliche Rodeltour auf einer beleuchteten Nachtpiste mit dem fünffachen Weltmeister Markus Prock.

ANIXE auf Reisen - Ungarn mit Rike Schmid

ANIXE auf Reisen - Ungarn mit Rike Schmid

Reiseleiterin für unsere heutige "ANIXE auf Reisen" Tour durch dieses beliebte Land ist die Schauspielerin Rike Schmid. Sie führt uns zunächst in die quirlige Hauptstadt Budapest. Hier erlebt sie neben Bäder- und Caféhauskultur auch einige spannende Überraschungen. Etwas sportlicher wird ihr Halt am Balaton, dem Plattensee. Segeln und Radfahren erweitern ihre Entdeckungsreise. Rikes Schmids Fahrt führt weiter nach Pécs, der Kulturhauptstadt Europas 2010. Später erkundet sie per Pferd die Weinstraße Villany-Siklós. Dort findet Sie interessante Geschichten während einer Weinverkostung sowie einem geselligen Abend in einer ungarisch-deutschen Familie

ANIXE auf Reisen - Ein Leben ohne Aids & Armut - Hugo Tempelman und die Kinder Südafrikas

ANIXE auf Reisen - Ein Leben ohne Aids & Armut - Hugo Tempelman und die Kinder Südafrikas

Die AIDS-Rate in Südafrika ist anhaltend hoch. Jedes Jahr sterben mehr als 150.000 Menschen an der Erkrankung. Besonders dramatisch ist die Situation für Kinder, deren Eltern an der Immunkrankheit gestorben sind. Selbst mit dem HIV Virus infiziert, haben viele kaum eine Chance für die Zukunft. Der Arzt Hugo Tempelman hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, dies zu ändern. Im Township Elandsdoorn im Nordosten Südafrikas hat er seinen Einsatz für diese Kinder aufgenommen. Begonnen hat er vor 1994 mit einer kleinen Arztpraxis. Inzwischen betreibt er ein Krankenhaus und eröffnet in Kürze die fünfte von ihm gebaute Schule. Doch nicht nur die medizinische Behandlung und Betreuung der Kranken sieht er als seine Aufgabe. Mit zahlreichen sozialen Programmen und Infrastruktur-Projekten hat er es mit seinen Mitarbeitern geschafft, das Leben der schwarzen Landbevölkerung maßgeblich zu verbessern. So hat etwa das von ihm erbaute Sport- und Freizeitzentrum die Kriminalitätsrate vor Ort um rund 70 Prozent reduziert. Zusammen mit dem Schauspieler Clemens Schick besuchen wir Hugo Tempelman und seine Projekte, begleiten ihn bei seiner Arbeit und sprechen mit AIDS-Waisen und ihren Sozialarbeitern.

ANIXE auf Reisen - Israel mit Andrea Kiewel

ANIXE auf Reisen - Israel mit Andrea Kiewel

In dieser neuen "Anixe auf Reisen" Episode reist die beliebte Moderatorin Andrea Kiewel nach Israel. Zunächst geht es für Sie nach Jerusalem. Dort besucht Andrea Kiewel die zahlreichen historischen Orte, wie die Grabeskirche, die Gedenkstätte Yad Vashem und die Klagemauer. Die Reise führt sie dann weiter an das berühmte Tote Meer und ein nahe gelegenes Kibbuz. Von dort aus geht es weiter nach Tel Aviv. In der Metropole erkundet Andrea Kiewel die Köstlichkeiten der israelischen Küche und das vielseitige Strand- und Nachtleben der Stadt. Danach unternimmt sie eine Segway Tour entlang der Uferpromenade.

ANIXE auf Reisen - Hongkong - traditionell

ANIXE auf Reisen - Hongkong - traditionell

In dieser "ANIXE auf Reisen" Folge tauchen wir mit den Tai Chi Lehrern William und Pandora ein in die Kultur und Traditionen von Hongkong. Nach einem Tai Chi Kurs am Morgen, geht es mit dem Ehepaar auf den Jademarkt. Der Edelstein steht als Sinnbild für das Gute, Schöne und Kostbare. Nach einer Bootsfahrt auf einem alten traditionellen Fischerboot, geht es zu einem Kochwettbewerb, bei der sich William und Pandora schon einmal Appetit holen, bevor sie es sich in einem Hotelrestaurant schmecken lassen. Nach einer Fußmassage, lässt sich William eine heilende Kräutermischung geben. In der chinesischen Medizin hält man nichts von Chemie. Die auf der Tier- und Pflanzenwelt basierende Medizin wird auch in Europa immer beliebter. Lassen sie sich mit auf die Reise nehmen zu Tempeln, alten Fischerorten und auf Hongkongs Straßen der Nacht zum Drachenfest.

ANIXE auf Reisen - Neuenglandstaaten

ANIXE auf Reisen - Neuenglandstaaten

Kreuzfahrten liegen immer mehr im Trend. Wir unternehmen eine etwas ausgefallene Fahrt auf einem Luxusschiff entlang des nördlichen Teils der amerikanischen Ostküste. Das kanadische Halifax ist der erste Stopp dieser "Anixe auf Reisen" Folge, dann geht es Richtung Süden in den beschaulichen Oberschicht-Erholungsort Bar Harbour, anschließend ins weltmännische Boston mit seiner faszinierenden Skyline. Danach läuft der Luxusliner Newport, mit seinen Megayachten und Milliardärs-Villen an, um dann seine Kreuzfahrt-Gäste in New York City, der Stadt, die niemals schläft, von Bord zu lassen.

ANIXE auf Reisen - Malaysia mit Johann Lafer

ANIXE auf Reisen - Malaysia mit Johann Lafer

In dieser Folge "ANIXE auf Reisen" führt Sie der bekannte Fernsehkoch Johann Lafer durch die kulinarischen Besonderheiten des Vielvölkerstaates Malaysia. Die malaysischen, chinesischen, indischen sowie europäischen Einflüsse bringen eine enorme Gewürzvielfalt ins Land. In der Hauptstadt Kuala Lumpur besucht Lafer indische Straßenrestaurants, einen seit vielen Jahren existierenden Traditionsmarkt und kocht mit Chef Wai Chicken Satay, ein typisch malaysisches Gericht. In der Starhill Gallery, einem Luxus-Shoppingcenter in der Hauptstadt, schlemmt sich Lafer durch das so genannte Feast Village, dem Food Court des Centers. Dort zeigt er uns, wie die chinesische Vorspeise Dim Sum zubereitet wird. Tauchen Sie ein, in eine außergewöhnlich facettenreiche Esskultur.

ANIXE auf Reisen - British Virgin Islands mit Eva Habermann

ANIXE auf Reisen - British Virgin Islands mit Eva Habermann

Die britischen Jungferninseln sind eines der kleinsten Reiseziele in der Karibik. Dafür aber das Schönste! Wir machen uns zusammen mit der beliebten Schauspielerin Eva Habermann auf den Weg, um die britische Kolonie zu erkunden. Dabei besuchen wir den berühmtesten Einwohner, den Multimilliardär und Abenteurer Sir Richard Branson, auf seiner privaten Insel Necker Island. Weiter geht es für Eva Habermann auf einer Yacht auf die vorgelagerte Insel Anegada zum Lobster fangen. Anschließend begibt sie sich auf eine Yachttour zu einem der schönsten Wracks der Karibik, der "HMS Rhone". Außerdem kommt sie dem Geheimnis des Nationalgetränks "Pain Killer" auf die Spur.

ANIXE auf Reisen - Las Vegas mit Eva Habermann

ANIXE auf Reisen - Las Vegas mit Eva Habermann

Die bekannte Schauspielerin Eva Habermann nimmt uns diesmal bei "ANIXE auf Reisen" mit nach Las Vegas. Neben den allseits bekannten Casinos und Varietéshows, zeigt sie uns Las Vegas wie es wahrscheinlich noch nicht jeder kennt. Sie nimmt uns mit, in ein interaktives Museum, das vor allem für die Kinder und Jugendlichen der Stadt eine schöne Abwechslung bietet und gleichzeitig die einzigartige Lage der Stadt und ihre Geschichte thematisiert. Danach geht es für Eva Habermann zum Shoppen in die Town Square Mall und dann, nach einem Abstecher zum Grand Canyon Nationalpark, rein in das pulsierende Nachtleben Las Vegas.

ANIXE auf Reisen - Queensland mit Richy Müller

ANIXE auf Reisen - Queensland mit Richy Müller

In Queensland bereist Schauspieler Richy Müller, wie die meisten Deutschen die Küste der so genannten Nature Coast mit einem Wohnmobil. Sie führt ihn zunächst durch das Hinterland der Sunshine Coast, den Glasshouse Montains. In Noosa steht dann eine Bootsrundfahrt auf dem Programm. Im nördlichen Teil der Nature Coast, der Fraser Coast, geht es zunächst per Flugzeug auf die traumhafte Insel Lady Elliott Island zum Tauchen. Anschließend erkundet Richy Müller per Geländewagen die größte Sandinsel der Welt Fraser Island mit ihrer faszinierenden Natur.

ANIXE auf Reisen - Hongkong - traditionell

ANIXE auf Reisen - Hongkong - traditionell

In dieser "ANIXE auf Reisen" Folge tauchen wir mit den Tai Chi Lehrern William und Pandora ein in die Kultur und Traditionen von Hongkong. Nach einem Tai Chi Kurs am Morgen, geht es mit dem Ehepaar auf den Jademarkt. Der Edelstein steht als Sinnbild für das Gute, Schöne und Kostbare. Nach einer Bootsfahrt auf einem alten traditionellen Fischerboot, geht es zu einem Kochwettbewerb, bei der sich William und Pandora schon einmal Appetit holen, bevor sie es sich in einem Hotelrestaurant schmecken lassen. Nach einer Fußmassage, lässt sich William eine heilende Kräutermischung geben. In der chinesischen Medizin hält man nichts von Chemie. Die auf der Tier- und Pflanzenwelt basierende Medizin wird auch in Europa immer beliebter. Lassen sie sich mit auf die Reise nehmen zu Tempeln, alten Fischerorten und auf Hongkongs Straßen der Nacht zum Drachenfest.

ANIXE auf Reisen - British Virgin Islands mit Eva Habermann

ANIXE auf Reisen - British Virgin Islands mit Eva Habermann

Die britischen Jungferninseln sind eines der kleinsten Reiseziele in der Karibik. Dafür aber das Schönste! Wir machen uns zusammen mit der beliebten Schauspielerin Eva Habermann auf den Weg, um die britische Kolonie zu erkunden. Dabei besuchen wir den berühmtesten Einwohner, den Multimilliardär und Abenteurer Sir Richard Branson, auf seiner privaten Insel Necker Island. Weiter geht es für Eva Habermann auf einer Yacht auf die vorgelagerte Insel Anegada zum Lobster fangen. Anschließend begibt sie sich auf eine Yachttour zu einem der schönsten Wracks der Karibik, der "HMS Rhone". Außerdem kommt sie dem Geheimnis des Nationalgetränks "Pain Killer" auf die Spur.

ANIXE auf Reisen - La Réunion mit Steffen Henssler

ANIXE auf Reisen - La Réunion mit Steffen Henssler

Darsteller: Steffen Henssler,,
Eine Vulkaninsel mitten im Indischen Ozean - La Réunion. Inmitten von tropischen Stränden, kargen Felslandschaften und Blumenwiesen entdeckt der Hamburger Sternekoch Steffen Henssler die Insel. Für ANIXE hat er sich auf den Weg hierher gemacht und entdeckt die dortigen Spezialitäten und Naturschauspiele. Aus Zuckerrohr wird neben Zucker auch Rum hergestellt. Besonders mit Ingwer ist dieser bei den Touristen und Einheimischen beliebt. Faszinierende Flora und Fauna bieten ein beeindruckendes Schauspiel. Kleine bunte Häuser prägen die Straßen und sind gesäumt mit kleinen Märkten. Hier kann Steffen Henssler neben Bananen auch Ananasfrüchte probieren und bei einem Blick auf das offene Meer auch manchmal Wale beobachten. Tosende Wasserfälle und beeindruckende Brücken, die diese überspannen; La Réunion hat seinen ganz eigenen Reiz mit vielen Facetten.

Entdecke die Welt - Klagenfurt

Entdecke die Welt - Klagenfurt

Klagenfurt ist mit rund 100.000 Einwohnern eine der kleineren Landeshauptstädte Österreichs, aber dank ihrer direkten Lage am Wörthersee gewiss die reizvollste in der Alpenrepublik. Diese Mischung aus Berg und See, sowie die Nähe zu Italien und Slowenien verleihen der Stadt fast schon ein mediterranes Flair. Dieses Lebensgefühl überträgt sich gleichermaßen auf Bewohner wie Gäste. Flaniert man durch die Straßen Klagenfurts überkommt einen das Gefühl "Willkommen im Urlaub". Im Sommer findet das Leben fast ausnahmslos im Freien statt, am liebsten auf und um den berühmten Wörthersee.

Entdecke die Welt - Teneriffa

Entdecke die Welt - Teneriffa

Auf der spanischen Insel Teneriffa, gibt es allerlei kulinarisches zu sehen und zu probieren. Aber auch die Berglandschaft und das Meer gibt es zu bestaunen.

Entdecke die Welt - Berchtesgadener Land

Entdecke die Welt - Berchtesgadener Land

In Oberbayern nahe Salzburg, befindet sich das Berchtesgadener Land. Ein Ort, an dem man die tolle Aussicht genießen und Wintersport betreiben kann.

Entdecke die Welt - Genf

Entdecke die Welt - Genf

Entdecke die Welt führt uns heute in die französische Schweiz, genauer gesagt nach Genf. Immer dann wenn sich politische Lager zu Gesprächen treffen, wichtige internationale Entscheidungen getroffen und berühmte Hände gedrückt werden, um Frieden und Freiheit gerungen wird, steht Genf am gleichnamigen See oft im Mittelpunkt. Genf war und ist bis heute Drehscheibe und Mittelpunkt wirtschaftlicher, wie politischer Entscheidungen. Doch Genf ist mehr als nur Schauplatz von Machtspielen, sondern auch Spielpatz für Leib & Seele. Genf hat viele Künstler aber auch Handwerker angezogen und ihnen den Nährboden für extravangante Modelle gegeben. Genf versprüht diese pikante Mischung aus französischen Flair, schweizer Gelassenheit und internationalem Jet-Set.

Entdecke die Welt - Dänemark

Entdecke die Welt - Dänemark

Die Dänen sind ja bekannt für ihre köstlichen Spezialitäten. Begleiten Sie uns durch die Stadt und probieren und sehen Sie die verschiedene Vielfalt von Dänemark!

Entdecke die Welt - Kleinwalsertal

Entdecke die Welt - Kleinwalsertal

Das östereichische Tal in den Alpen lädt Sie dazu ein, zu genießen und entspannen. Nach einer spaßigen Skifahrt, gönnen wir uns eine Erholung.

Entdecke die Welt - Marrakesch

Entdecke die Welt - Marrakesch

Marrakesch - Auch bekannt als Perle des Südens. Hier wird noch mit der Hand getöpfert und Gewürze sind dort sehr begehrt.

Entdecke die Welt - Montafon

Entdecke die Welt - Montafon

Das Gebirge ruft! Das Montafon bietet nicht nur eine tolle Aussicht, sondern auch Gleitschirm fliegen und einige Leckereien.

Entdecke die Welt - Südtirol

Entdecke die Welt - Südtirol

Die italienische Provinz hat eine außerordentliche Vielfalt an Spezialitäten, die darauf warten, gekostet zu werden. Auch der Anbau von Weintrauben und Tomaten gibt es auf den großen Feldern zu bestaunen.

Entdecke die Welt - SPEZIAL - Mythos Miss Germany

Entdecke die Welt - SPEZIAL - Mythos Miss Germany

Die 21 schönsten Frauen Deutschlands konkurrieren schon bald um den Titel der "Miss Germany". Bevor aber eine der Damen die Krone erhält, werden die jungen Frauen auf der Urlaubsinsel Fuerteventura zehn Tage lang bei ihrem Trainings-Camp begleitet. Dort heißt es den Laufsteggang perfektionieren, Fotoshootings meistern und an Ausstrahlung und Auftreten arbeiten. Doch nur eine kann den Titel "Miss Germany" tragen.

Entdecke die Welt - Tel Aviv

Entdecke die Welt - Tel Aviv

Deutsche Fußball Fanclub-Gesänge mitten in Israel? Das gibt es nur in Tel Aviv. In dieser Metropole ist der Zusammenhalt der Menschen mit allen möglichen ethnischen und religiösen Hintergründen so ausgeprägt wie kaum sonst wo in diesem Land. Auch für Gastfreundschaft und Offenheit ist die Stadt bekannt, was wir bei einem Besuch auf dem Carmel Market erleben, wo wir einige Landesspezialitäten und Leckereien probieren.

Entdecke die Welt - Kapstadt

Entdecke die Welt - Kapstadt

Entdecke die Welt führt uns in die südafrikanische Metropole Kapstadt. Sie zählt gewiss zu den modernsten und innovativsten Städten auf dem afrikanischen Kontinent. Entsprechend gestalten sich auch die Themen dieser Folge. Paragliden vom berühmten Tafelberg steht ebenso auf dem Programm wie der Besuch bei einer Parfümeurin, einer Art-Künstlerin, oder einer Miniaturmalerin. Wir bekommen einen Einblick in das Leben der Fischer und tauchen in das legendäre Nachtleben der Stadt ein. Wir fahren hinaus aufs Land und entdecken den berühmten Marulabaum, dessen Früchte als Leibspeise der Elefanten gelten. Und natürlich gehen wir auch auf kulinarische Expedition am Kap und hier darf der traditionsreiche Wein aus Südafrika nicht fehlen.

Entdecke die Welt - Tunesien

Entdecke die Welt - Tunesien

Kommen Sie mit und lass uns die Welt entdecken! Wir besuchen die verschiedensten Orte dieser Welt und bestaunen die faszinierende Vielfalt an Schauplätzen und Kulturen. Gehen wir auf Reise mit "Entdecke die Welt"!

Entdecke die Welt - Italien

Entdecke die Welt - Italien

Kommen Sie mit und lass uns die Welt entdecken! Wir besuchen die verschiedensten Orte dieser Welt und bestaunen die faszinierende Vielfalt an Schauplätzen und Kulturen. Gehen wir auf Reise mit "Entdecke die Welt"!

Entdecke die Welt - Kitzbühel

Entdecke die Welt - Kitzbühel

Noch vor 70 Jahren kannte kaum jemand den Ort am Fuße des heute so berühmten Hahnenkamm. Kitzbühel war eine Kleinstadt wie viele andere in Tirol auch, von Landwirtschaft geprägt und keine Spur von Jetset und Stars aus aller Welt. Im Gegenteil, der Tourismus steckte noch in den Kinderschuhen und man kämpfte ums überleben. Heute zählt die Region zu den weltweit bekanntesten Wintersportorten, doch auch im Sommer erliegen immer mehr Urlauber dieser Mischung aus Adrenalin und Entspannung. Wilden Bächen und sanften Wiesen. Wanderwegen und Bikepfaden. Der moderne Gast will gefordert werden und da ist er in Kitzbühel genau richtig. Kitz wie man den Ort auch nennt treibt einen auf den Berg, aufs Rad, in die Luft und in die Seen. Es ist die Mischung aus Metrostyle und Alpenglühen, Almrausch und Catwalk. Man lebt und liebt die Elemente springt in Bäche und Seen oder steigt mit dem Paraglideschirm hinauf in die Lüfte. Kaum eine andere Alpenmetropole zeigt sich derart facettenreich wie die Gamsstadt inmitten der Kitzbüheler Alpen.

Entdecke die Welt - Klagenfurt

Entdecke die Welt - Klagenfurt

Klagenfurt ist mit rund 100.000 Einwohnern eine der kleineren Landeshauptstädte Österreichs, aber dank ihrer direkten Lage am Wörthersee gewiss die reizvollste in der Alpenrepublik. Diese Mischung aus Berg und See, sowie die Nähe zu Italien und Slowenien verleihen der Stadt fast schon ein mediterranes Flair. Dieses Lebensgefühl überträgt sich gleichermaßen auf Bewohner wie Gäste. Flaniert man durch die Straßen Klagenfurts überkommt einen das Gefühl "Willkommen im Urlaub". Im Sommer findet das Leben fast ausnahmslos im Freien statt, am liebsten auf und um den berühmten Wörthersee.

Entdecke die Welt - Genf

Entdecke die Welt - Genf

Entdecke die Welt führt uns heute in die französische Schweiz, genauer gesagt nach Genf. Immer dann wenn sich politische Lager zu Gesprächen treffen, wichtige internationale Entscheidungen getroffen und berühmte Hände gedrückt werden, um Frieden und Freiheit gerungen wird, steht Genf am gleichnamigen See oft im Mittelpunkt. Genf war und ist bis heute Drehscheibe und Mittelpunkt wirtschaftlicher, wie politischer Entscheidungen. Doch Genf ist mehr als nur Schauplatz von Machtspielen, sondern auch Spielpatz für Leib & Seele. Genf hat viele Künstler aber auch Handwerker angezogen und ihnen den Nährboden für extravangante Modelle gegeben. Genf versprüht diese pikante Mischung aus französischen Flair, schweizer Gelassenheit und internationalem Jet-Set.

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Die umfassende Domumentation rund um Autos. Wir testen für Sie die sportlichsten Autos und stellen Ihnen die Highlights verschiedener Messen und Shows vor.

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Die umfassende Domumentation rund um Autos. Wir testen für Sie die sportlichsten Autos und stellen Ihnen die Highlights verschiedener Messen und Shows vor.

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Die umfassende Domumentation rund um Autos. Wir testen für Sie die sportlichsten Autos und stellen Ihnen die Highlights verschiedener Messen und Shows vor.

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Anixe auf Rädern - Anixe auf Rädern

Die umfassende Domumentation rund um Autos. Wir testen für Sie die sportlichsten Autos und stellen Ihnen die Highlights verschiedener Messen und Shows vor.

GartenKULT - Gemüsegarten

GartenKULT - Gemüsegarten

Ein buntes und sattes Farbenspiel bieten unsere heimischen Gemüsepflanzen! Wie kann ich sie hegen und pflegen? Wir legen ein Frühbeet an und nehmen hier die guten und schlechten Nachbarn genau unter die Lupe. Mischkulturen! Wer passt wohl optimal zusammen? Wie baue ich mein eigenes Hochbeet? Die Kamera begleitet unsere geliebten und beliebten Tomaten in der Produktion und zeigt uns, wer ihre natürlichen Beschützer sind.

GartenKULT - Kräutergarten

GartenKULT - Kräutergarten

Von der Planzeichnung bis zur Bepflanzung des eigen gebauten Kräuterbeetes. Gerne auch mal einen Tip für den eigenen Balkon? Kein Problem! Unsere Gärtner haben weitere kreative Ideen, die eigenen Kräuter für zu Hause zu züchten. Kräuter in der Naturheilkunde und warum es auch bei uns überall mediterrane Kräuter zu finden gibt. Der Spaziergang durch die Kräutergartenfolge wird Aufschluss darüber geben.

GartenKULT - Rosengarten

GartenKULT - Rosengarten

Der Focus fällt auf unsere Königin der Blumen. Wir lassen einen Rosengarten entstehen. Unser Gartenprofi teilt mit uns sein jahrelanges gärtnerisches Wissen, um der Königin die Aufmerksamkeit zu geben, die eine Königin auch braucht und in ihrer vollen Schönheit wachsen und gedeihen kann. Handfertig zeigt er uns,wie das Veredeln einer Rose funktioniert. Wie wird ein Strauss richtig gebunden. Wie gelangt eine Rose von einer Rosenfarm in Ecuador zu uns?

GartenKULT - Terrassengarten

GartenKULT - Terrassengarten

Gestalterische Möglichkeiten zur Begrünung und Ausstattung der eigenen Terrasse haben uns Farben, Formen, Materialien viel Raum für Kreatives gegeben. Selbstgegossene Blumentöpfe. Wie setze ich überhaupt eine Pflanze richtig in den Topf? Die besten Tips von unserem Gartenprofi zum Thema Bewässerung und wieder eine Exkursion. Diesmal sind wir zu Gast in einem Steinmetzmeisterbetrieb. Wie entsteht nur ein einziger Stein eines Römereinstieges für den eigenen Pool im Garten? Und wie verlege ich die Steinplatten meiner Terrasse?

GartenKULT - Rasengarten

GartenKULT - Rasengarten

Welche Rasentypen gibt es? Wichtige Antworten zur Rasenpflege werden geklärt. Was ist bei der Düngung zu beachten? Wie pflanze ich Rasen neu? Mit wunderschönen Bildern werden die einzelnen Handgriffe dem Hobbygärtner nahegebracht. Rollrasenhersteller und der Besuch in ein Fussballstadion, zeigen uns Interessantes zum Thema Fertigrasen und seiner Berechtigung.

GartenKULT - Naturgarten

GartenKULT - Naturgarten

Biologischer Pflanzenschutz ist hier gross im Kurs. Das Ansetzen von Jauchen, Bio- und Hausmittel gegen Schädlingsbekämpfung, Nützlinge gegen Schädlinge,… Sinn und Anleitung zum selbsthergestellten Kompost. Auch der Rasen kommt hier nicht zu kurz und erfährt den Vorteil von organischen Düngern. Gestaltung und Umsetzung für Gross und Klein, die im Naturgarten zum Spielen und Entspannen einladen. Ein besonderes Anliegen, zum Thema Naturgarten, war uns, das Thema Bienensterben aufzugreifen. Dem Natur- und Gartenliebhaber wird gezeigt, welchen Teil er dazu tun kann, um diese wunderbaren Nützlinge zu unterstützen. Wir bauen eine Bienenbox und erfahren alles rund um die Biene.

GartenKULT - Heckengarten

GartenKULT - Heckengarten

Geschichtliches über die Hecke! Der grüne, lebendige Zaun. Die Vielfalt der Heckengehölze lassen unseren Gartenprofi wieder aus dem gärtnerischen Nähkästchen plaudern. Naschhecken, Wildgehölze, Nadelgehölze, Beerensträucher und noch weitere Varianten zur Hecke im eigenen Garten werden erklärt. Wie setze ich meine eigene Hecke? Und das wichtigste Werkzeug zur perfekten Heckenpflege darf nicht unbenannt bleiben. Wir dürfen die Heckenschere bei ihrer Herstellung begleiten.

GartenKULT - Staudengarten

GartenKULT - Staudengarten

Wir planen unseren Staudengarten. Ein Plan wird gezeichnet, das Beet wird ausgestochen. Was muss man bei der Gestaltung beachten? Farbe, Blütezeit, Lage, Boden, Schnitt. Viele Faktoren sind wichtig und werden von unserem Gartenprofi wieder detailverliebt verständlich erklärt. Wer verträgt sich und wer nicht. Alles zum Thema Staudengarten wird mit dem Besuch bei einem Staudenproduzenten abgerundet. Mit vielen hilfreichen Antworten und Tipps beenden wir unseren Spaziergang.

GartenKULT - Obstgarten

GartenKULT - Obstgarten

Der Obstgarten wird mit Weintrauben, Beerenobst und Spalierobst angelegt. Für die Erdbeerliebhaber unter uns, wird die Anleitung eines vertikalen Erdbeergartens gezeigt. Und auch in dieser Gartenfolge von GartenKult ist wieder eine hübsche und sinnvolle Idee für den Balkon mit dabei. Veredel deinen eigenen Obstbaum! Welche Handgriffe sind hierzu notwendig? Beim Winzer zu Besuch! Er führt uns auf seinem Weingut von der Weinlese bis hin zum, uns bekannten, edlen Tropfen.

GartenKULT - Baumgarten

GartenKULT - Baumgarten

Welcher Baum eignet sich am besten, für welchen Garten und welchen Zweck? Wir werfen einen Blick in die Baumschule und dürfen dem professionellen Baumscherer über die Schulter schauen. Mit unserem Gartenprofi fahren wir aufs Feld, suchen einen Baum aus, graben ihn aus, nehmen ihn mit und pflanzen ihn im Fernsehgarten in den Boden ein. In der Ruhe liegt die Kraft - Der Traum vom eigenen Baumhaus -Kinder erklären, was Papa alles gebaut hat.

GartenKULT - Gemüsegarten

GartenKULT - Gemüsegarten

Ein buntes und sattes Farbenspiel bieten unsere heimischen Gemüsepflanzen! Wie kann ich sie hegen und pflegen? Wir legen ein Frühbeet an und nehmen hier die guten und schlechten Nachbarn genau unter die Lupe. Mischkulturen! Wer passt wohl optimal zusammen? Wie baue ich mein eigenes Hochbeet? Die Kamera begleitet unsere geliebten und beliebten Tomaten in der Produktion und zeigt uns, wer ihre natürlichen Beschützer sind.

GartenKULT - Kräutergarten

GartenKULT - Kräutergarten

Von der Planzeichnung bis zur Bepflanzung des eigen gebauten Kräuterbeetes. Gerne auch mal einen Tip für den eigenen Balkon? Kein Problem! Unsere Gärtner haben weitere kreative Ideen, die eigenen Kräuter für zu Hause zu züchten. Kräuter in der Naturheilkunde und warum es auch bei uns überall mediterrane Kräuter zu finden gibt. Der Spaziergang durch die Kräutergartenfolge wird Aufschluss darüber geben.

GartenKULT - Rosengarten

GartenKULT - Rosengarten

Der Focus fällt auf unsere Königin der Blumen. Wir lassen einen Rosengarten entstehen. Unser Gartenprofi teilt mit uns sein jahrelanges gärtnerisches Wissen, um der Königin die Aufmerksamkeit zu geben, die eine Königin auch braucht und in ihrer vollen Schönheit wachsen und gedeihen kann. Handfertig zeigt er uns,wie das Veredeln einer Rose funktioniert. Wie wird ein Strauss richtig gebunden. Wie gelangt eine Rose von einer Rosenfarm in Ecuador zu uns?

GartenKULT - Terrassengarten

GartenKULT - Terrassengarten

Gestalterische Möglichkeiten zur Begrünung und Ausstattung der eigenen Terrasse haben uns Farben, Formen, Materialien viel Raum für Kreatives gegeben. Selbstgegossene Blumentöpfe. Wie setze ich überhaupt eine Pflanze richtig in den Topf? Die besten Tips von unserem Gartenprofi zum Thema Bewässerung und wieder eine Exkursion. Diesmal sind wir zu Gast in einem Steinmetzmeisterbetrieb. Wie entsteht nur ein einziger Stein eines Römereinstieges für den eigenen Pool im Garten? Und wie verlege ich die Steinplatten meiner Terrasse?

GartenKULT - Rasengarten

GartenKULT - Rasengarten

Welche Rasentypen gibt es? Wichtige Antworten zur Rasenpflege werden geklärt. Was ist bei der Düngung zu beachten? Wie pflanze ich Rasen neu? Mit wunderschönen Bildern werden die einzelnen Handgriffe dem Hobbygärtner nahegebracht. Rollrasenhersteller und der Besuch in ein Fussballstadion, zeigen uns Interessantes zum Thema Fertigrasen und seiner Berechtigung.

Anixe Wildlife - Hummeln - Bienen im Pelz

Anixe Wildlife - Hummeln - Bienen im Pelz

Sie arbeiten bis zu 18 Stunden täglich und wechseln dabei bis zu 1000 Mal den Arbeitsplatz. Sie wissen, wer gemeint ist? Hummeln! Hummeln gehören neben Honigbienen und Fliegen zu den wichtigsten Bestäuberinsekten. Naturfilmer Kurt Mündl hat für das Universum "Hummeln - Bienen im Pelz" ein Jahr lang eine Hummel-Königin verfolgt und ihr abenteuerliches Leben dokumentiert. Der Winter und die klirrende Kälte können den Hummeln übrigens nichts anhaben - sehen sie selbst.

Anixe Wildlife - Gober - Vom Schicksal einer Orang-Utan Mutter

Anixe Wildlife - Gober - Vom Schicksal einer Orang-Utan Mutter

Gober, die Orang-Utan Mutter, beherrscht den Film von der ersten bis zur letzten Minute. Über Jahre verfolgen wir die dramatischen Abschnitte ihres Lebens. Die Schicksalsschläge, die sie und ihre Kinder dabei treffen, berühren auch die Zuschauer in ihrem Innersten. Es ist eine kaum zu glaubende, aber wahre Geschichte aus Sumatra, der großen indonesischen Insel.

Der Geschmack Europas - Die Innerschweiz

Der Geschmack Europas - Die Innerschweiz

Ins Land der Ur-Demokratie führt Präsentator und Verleger Lojze Wieser in der zweiten Folge der ORF-Reihe "Der Geschmack Europas" - in die Innerschweiz und in den Kanton Glarus. Auf der Rütli-Wiese wurde die Schweizer Demokratie mit einem Friedensbund gegründet, noch heute wird in Glarus die basisdemokratische Landsgemeinde abgehalten und mit der Kalberwurst gebührend gefeiert. Die raue, karge Bergwelt hat die Menschen erfindungsreich gemacht - und hat etwa den grünen Ziger, einen würzigen Käse mit Bockshornklee, hervorgebracht, das erste Markenprodukt der Welt. Der Koch und Philosoph Stefan Wiesner lässt sich von der Natur und den Traditionen inspirieren und kreiert Speisen mit Rost und Torf. Der Bet-Rufer Franz-Toni Kennel betet zu Geistern und Göttern um Schutz vor den Naturgewalten und macht auf dem Rigi-Kulm feinsten Käse. Der Wetterschmöcker Peter Sutter schmeckt das Wetter zwar nicht, weiß aber aus dem Flug der Vögel das Wetter der kommenden Monate vorherzusagen.

Der Geschmack Europas - Siebenbürgen

Der Geschmack Europas - Siebenbürgen

Die wunderbaren Seiten des östlichen EU-Landes Rumänien sind für viele noch unbekannt. In der dritten Folge macht sich Präsentator, Feinschmecker und Verleger Lojze Wieser auf, die ursprünglichen Schätze der Region Siebenbürgen zu ergründen – und stößt auf stolze, weltoffene Menschen, die in einem Land der Vielfalt und der Minderheiten ihren reichen kulinarischen Traditionen neues Feuer geben. Seit dem 13. Jahrhundert siedeln hier Siebenbürger Sachsen, die bis heute die deutsche Sprache und Eigenart pflegen. Den Hunklich, einen quadratmetergroßen, fladenartigen Kuchen, backen sie nur zu besonderen Anlässen. Selbstversorger wie die ungarisch-sächsisch-rumänische Familie Schuster wirken als Biopioniere, auf offenem Feld kochen Hirten Lamm-Paprikasch, über offenem Feuer wird ein rumänisches Nationalgericht, die Mamaliga aus Mais zubereitet. Sogar schwarzes Gold ist in Siebenbürgen zu finden: Wertvolle Trüffel-Hunde erschnüffeln die geschmackvollen Bodenschätze, die unter den Kommunisten in Vergessenheit geraten waren – und heute als begehrte Delikatesse in die EU exportiert werden.

Die toskanische Maremma

Die toskanische Maremma

Auch abseits touristischer Trampelpfade bietet die Toskana Spannendes – vor allem in ihrem südlichen Teil, der herben Maremma, gibt es Küche, Kunst und Keller zwischen ländlicher Tradition und heutigem ökologischen Anspruch zu entdecken. Die Etrusker siedelten in vorchristlicher Zeit unweit der malariaverseuchten Sümpfe, eroberten das Land und legten die Grundlage für die regionalen Speisen. Durch die inzwischen trockengelegte Landschaft treiben bis heute die rauen "butteri", die maremmanischen Viehhüter, ihre Rinder – so wie vor 100 Jahren. Die jüdische Vergangenheit zeigt sich im ehemaligen Ghetto von Pitigliano, wo die süße Spezialität "sfratto" aus Nüssen und Honig bereitet wird. Mit Wildschwein, Wein und Wasser wird in der Maremma häufig gekocht – "aquacotta", das gekochte Wasser, ist eine der berühmten Brot-Speisen der Region. Zwischen mare e monti, dem Meer und den Bergen des Landesinneren, hat sich der Geschmack der Maremma entwickelt. Der Fischer und Umweltaktivist Paolo Fanciulli kämpft für eine nachhaltige Fischerei. Daniel Spoerri hat in Seggiano einen 16 Hektar großen Garten mit rund 100 Installationen verschiedenster Künstler eingerichtet . Eine kulinarische Expedition zum scheinbar so bekannten italienischen Nachbarn

Der Geschmack Europas - Die Lausitz

Der Geschmack Europas - Die Lausitz

Die Lausitz umfasst den Süden Brandenburgs und den Osten Sachsens bis hin nach Tschechien und Polen. Spannend sowohl kulinarisch – berühmt für seine Spreewald-Gurken – als auch kulturell, denn hier sind die Sorben zu Hause. Zwei slawische Völker in Deutschlands Sprachenmeer, pflegen sie ihre Sprache und Kultur seit 1400 Jahren, die bereits Theodor Fontane in seiner "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" beschrieben hat. Die sorbischen Vorfahren brachten die Säuerung der Gurken ins Land, die bis heute eine weltweit beliebte Tradition prägen. Die Lausitz ein Phantasieland?" fragt Peter Handke"...Ja, wenn auch nicht im Sinn des Phantastischen oder Sagenhaften." Es ist ein leidgeprüftes Land, reich an Kultur und Sprache auch wenn Kohlentagbau den Menschen ihre Dörfer nimmt. Ein durch Kanäle und Flüsse durchzogenes Land, in dem man sich verzaubern und verführen lässt. Die Begegnung mit diesen Menschen hilft neue, gemeinsame Wege zu finden. Lojze Wieser begibt sich mit Florian Gebauer auf Fontanes Spuren durch Brandenburg und Sachsen.

Der Geschmack Europas - Das spanische Galicien

Der Geschmack Europas - Das spanische Galicien

Galicien ist wie eine verzauberte Welt und so ursprünglich wie kaum mehr eine Gegend im restlichen Spanien. Im nordwestlichen Eck des Landes befindet sich diese Region, die sowohl kulinarisch, als auch literarisch einige Schätze zu bieten hat. Lojze Wieser erkundet die rustikale Küche und kostet die guten Weine, die durch die Santiago-Pilgerschaft seit 1100 viele Gaumen auf dem Jakobsweg erfreut haben. 80 Arten von Meeresfrüchten, eine Vielfalt an Gemüse und Gartenfrüchten, Kleinvieh, Schweine, Rinder, Käse, Wein und eigener Branntwein - das sind die Zutaten für die Speisen der Menschen, die zwischen den Bergen und dem Meer ihre Geschichte erzählen.

Der Geschmack Europas - Istrien

Der Geschmack Europas - Istrien

Die Sendereihe erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. Die große Halbinsel Istrien reicht von Triest über Piran, von Pula bis nach Rijeka und war Zufluchtsort für Piraten, Wanderer und müde Touristen. Lozje Wieser begibt sich mit Martin Traxl auf die Spuren des Landstriches, dessen Wege von Römern, Italienern, Kroaten, Slowenen, Istro-Rumänen und nicht zuletzt auch von der österreich-ungarischen Monarchie geprägt wurden. Auf ihren kulinarisch bebilderten Wegen finden die Reisenden die Geschmäcker der durch die Jahrhunderte vermengten Kulturen und treffen Menschen, die die hohe Kunst beherrschen, alte Rezepte in moderne Gerichte zu übertragen.

Der Geschmack Europas - Das griechische Epirus

Der Geschmack Europas - Das griechische Epirus

Die ORF-Sendereihe erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. Lojze Wieser beschreitet in dieser Folge in Epirus, einer geschichtsträchtigen Region im Nordwesten Griechenlands, antike Pfade und reist von Ioannina über Metsovo ins Pindusgebirge hin zur Vigoschlucht. Auf seiner Reise befragt er das neue Orakel von Dodoni, steigt hinab in die Tiefen des Hades, lauscht archaischen Hirtenliedern, tanzt Sirtaki und kocht Magiritsa - eine traditionelle Suppe, die nach den orthodoxen Osternachts-Feierlichkeiten gereicht wird.

Der Geschmack Europas - Flandern

Der Geschmack Europas - Flandern

Die ORF-Sendereihe erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. Flandern wird viel zu oft nur mit Waffeln, Pommes Frites, Bier und Schokolade in Verbindung gebracht. Dabei birgt der Norden Belgiens viele verborgene kulinarische und kulturelle Schätze, die Lojze Wieser auf seiner Reise entdecken wird! In Oostduinkerke trifft er die letzten Pferdefischer, die nach jahrhundertealter Tradition bei Niedrigwasser zu Pferde Krabben fangen. Er geht in Brügge der Geschichte der Praline auf den Grund, erlernt die Grundlagen des Bierbrauens und entdeckt an den Brüsseler Hausfassaden überlebensgroße Comics.

Der Geschmack Europas - Das kärntner Gailtal

Der Geschmack Europas - Das kärntner Gailtal

Lojze Wieser erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. Diesmal geht es ins Kärntner Gailtal, eine Gegend, die vom Durchzug der Menschen und von der Nähe anderer Kulturen gekennzeichnet ist. Nah an der Grenze zum Kanaltal vereinigen sich auf den Gailtaler Almen die Zubereitungsmethoden des Gailtaler Specks und des GailtalerAlmkäses, deren Besonderheit nicht einmal die Kriegswirren vor 100 Jahren unterbrechen konnten. Dass Gebirgsketten zwar Länder, aber nicht regionale und kulturelle Zusammengehörigkeit trennen können, zeigt sich unter anderem in den Cjalzons - der italienischen Variante der Kärntner Kasnudeln. Auch das "Windische" und die alten slowenischen Einflüsse, sind im Gailtal immer noch in Bräuchen und Speisen präsent.

Der Geschmack Europas - Sizilien

Der Geschmack Europas - Sizilien

Lojze Wieser erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. In dieser Folge führt die kulinarische Reise nach Sizilien, der größten Insel des Mittelmeers, die ein wahrer Schmelztiegel der Kulturen ist. Griechen, Araber, Phönizier, Römer, Normannen, Franzosen, Afrikaner - die Liste derer, die hier ihren Fußabdruck hinterlassen haben ist lang. Lojze Wieser und Martin Traxl treffen auf die Geschmäcker der durch die Jahrhunderte vermengten Kulturen und begegnen Menschen, die die alten Rezepte ins Heute übertragen können.

Der Geschmack Europas - Böhmen

Der Geschmack Europas - Böhmen

Lojze Wieser und Florian Gebauer erkunden diesmal Böhmen und entdecken ein großes kulturelles, wie auch kulinarisches Erbe, das auch sehr eng mit der österreichischen Kultur verbunden und verwoben ist: Von der Lebkuchenproduktion in Pardubice, den historischen Karpfenteichen in Trebon, dem böhmischen Dudelsack und den unzähligen Knödelspezialitäten, hin zu den berühmten heilenden Quellen im einstigen "Salon Europas", wie Karlsbad genannt wurde.

Der Geschmack Europas - Der dänische Süden

Der Geschmack Europas - Der dänische Süden

Diesmal führt die Reise nach Dänemark, zu den faszinierenden Weiten des Wattenmeeres von Südwestjütland und auf die Märcheninsel Fünen, auf der Hans Christian Andersen geboren wurde. Neben den beeindruckenden Landschaften entdeckt Lojze Wieser vor allem auch die kulinarischen Seiten der Region wie das traditionelle Smørrebrød, den geräucherten Bakskuld, den deftigen fünischen Eierkuchen und die opulenten Jütländischen Kaffeetafeln mit ihren unzähligen Kuchen und Torten.

Der Geschmack Europas - Die Südoststeiermark

Der Geschmack Europas - Die Südoststeiermark

Diesmal erkundet Lojze Wieser auf seinem Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen die Südoststeiermark, wo ein einzigartiger Reichtum an Natur- und Kulturlandschaften zu finden ist. Der fruchtbare Vulkanboden bietet optimale Bedingungen für den Weinbau, Holunder-Plantagen und für die beinahe in Vergessenheit geratenen Streuobstwiesen, auf denen alte Apfelsorten kultiviert werden. Neben dem "grünen Gold", dem Kürbiskernöl und dem Kren, der bei keiner Jause fehlen darf, hat die Kulinarik hier auf relativ kleinem Raum viele Spezialitäten zu bieten: Von der Käferbohne, über Breinwurst und Bluttommerl, hin zu Klachl-Suppe und Schinken.

Der Geschmack Europas - Das Elsass

Der Geschmack Europas - Das Elsass

Diesmal führt die Reise ins Elsass, das neben seiner Kultur und Geschichte, den urigen Ortschaften mit jahrhundertealten Fachwerkhäusern und Storchennestern auf den Dächern, auch kulinarisch sehr viel zu bieten hat. Von den traditionellen Ferme-Auberges, auf denen noch heute der traditionelle Münsterkäse von Hand gefertigt wird, hin zu Weinbergschnecken, deftigem Sauerkraut und dem Elsässer Baeckeoffe, der in kunstvoll getöpferten Tonterrinen zubereitet wird. Lojze Wieser und Florian Gebauer begegnen in dieser politisch und kulturell über Jahrhunderte stark umkämpften Grenzregion im Herzen Europas Menschen, die die alten Rezepte ins Heute übertragen.

Der Geschmack Europas - Montenegro

Der Geschmack Europas - Montenegro

Diesmal führt die Reise ins Elsass, das neben seiner Kultur und Geschichte, den urigen Ortschaften mit jahrhundertealten Fachwerkhäusern und Storchennestern auf den Dächern, auch kulinarisch sehr viel zu bieten hat. Von den traditionellen Ferme-Auberges, auf denen noch heute der traditionelle Münsterkäse von Hand gefertigt wird, hin zu Weinbergschnecken, deftigem Sauerkraut und dem Elsässer Baeckeoffe, der in kunstvoll getöpferten Tonterrinen zubereitet wird. Lojze Wieser und Florian Gebauer begegnen in dieser politisch und kulturell über Jahrhunderte stark umkämpften Grenzregion im Herzen Europas Menschen, die die alten Rezepte ins Heute übertragen.

Der Geschmack Europas - Mähren

Der Geschmack Europas - Mähren

Diesmal begeben sich Lojze Wieser und Florian Gebauer auf einen filmischen Streifzug durch die Küche, Kultur, Landschaft und Historie Mährens, das einst die Westslowakei, Ostösterreich und einen Teil des heutigen Ungarn umfasste. Neben kulinarischen Spezialitäten, wie dem allseits bekannten OlmützerQuargel, Powidl oder den himmlischen Mehlspeisen, trifft man in dieser historisch bemerkenswerten Region auch noch auf die Pflege von traditionellem Handwerk, wie den Blaudruck oder die Herstellung von handgeschöpftem Papier.

Der Geschmack Europas - Das westlich Friaul

Der Geschmack Europas - Das westlich Friaul

Diesmal machen sich Lojze Wieser und Martin Traxl auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch das Friaul. Obwohl die Region zu den reichsten Gebieten Italiens zählt, verdankt die friulanische Küche viele ihrer Einflüsse der traditionellen "armen Küche", die aufgrund der gesellschaftshistorischen Entwicklungen über Jahrhunderte ortsüblich war.

Der Geschmack Europas - Der portugiesische Alentejo

Der Geschmack Europas - Der portugiesische Alentejo

Diesmal erkunden Lojze Wieser und Martin Traxl auf ihrem filmischen Streifzug durch europäische Regionen sowie deren Küchen und Kulturen den Alentejo, eine der reizvollsten Gegenden Portugals. Obwohl die Region etwa ein Drittel des portugiesischen Festlandes umfasst und somit die flächenmäßig größte Portugals ist, leben hier nur ungefähr fünf Prozent der Bevölkerung. Gleichzeitig ist der Alentejo aus wirtschaftlicher Sicht auch eine der ärmsten Gegenden Westeuropas und blieb bislang noch - im Gegensatz zur südlich gelegenen Algarve - von großen Touristenströmen verschont. In der weiten, ursprünglichen Landschaft des Alentejo, der sich im Norden bis zum Tejo-Tal erstreckt, sind die jahrhundertelangen Einflüsse der Mauren, Römer, Juden und Christen nicht zu übersehen. Doch diese spiegeln sich nicht nur in der Architektur und Volkskultur wider, sondern haben auch ihre Spuren in Kulinarik und Küche des Alentejo hinterlassen. Auf ihrer Reise von der ehemaligen Königsstadt Évora durch das alentejische Hinterland mit seinen einzigartigen Korkeichen-Wäldern, Olivenhainen und Weinbergen, über Estremoz, Marvao und Monsaraz, das an Europas größtem Stausee liegt, bis an die wild-romantische Atlantikküste zu Vasco da Gamas Geburtsstadt Sines, begegnen Präsentator Lojze Wieser und ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl, der den Film gestaltete, den Geschmäckern der durch die Jahrhunderte vermengten Kulturen. Und sie treffen Menschen, die die alten Rezepte und traditionellen Speisen wie die Açorda, das Sarapatel oder die Caldeirada ins Heute übertragen können.

Der Geschmack Europas - Wales

Der Geschmack Europas - Wales

Diesmal verschlägt es Lojze Wieser auf der Suche nach dem Geschmack Europas auf die Britischen Inseln nach Wales.I m Land der Mythen und Legenden ist die walisische Sprache noch weit verbreitet und Flaggen mit dem legendären roten Drachen krönen die historischen Festungen und Burgen, von denen es in Wales mehr als 600 an der Zahl gibt und damit mehr als in jedem anderen Land Europas. Diese sind nicht nur Überreste der Geschichte sondern auch ein Beweis für Wales wilde Vergangenheit. Und auch Lojze Wieser hat sich als ausgewiesener Sprachen-Liebhaber in der walisischen Sprache versucht. Doch nicht nur historisch, auch bei der Erkundung der typisch walisischen Gerichte und Geschmäcker zeigt sich trotz einiger Parallelen, dass „Wales nicht England ist“: von den allgegenwärtigen Fish & Chips – die nach neuesten Verordnungen nicht mehr eingeschlagen in Zeitungspapier verkauft werden dürfen – hin zu Cawl, einem Eintopf für kalte Zeiten, Auf seiner Reise trifft Wieser auf Menschen, die die alten Rezepte bewahrt haben oder ins Heute übertragen und so das schier unendliche Lexikon der europäischen Geschmäcker bereichern.

Der Geschmack Europas - Bregenzerwald

Der Geschmack Europas - Bregenzerwald

Diesmal erkunden Lojze Wieser und Florian Gebauer auf ihrem Streifzug durch europäische Regionen und deren Küchen den Bregenzerwald. Neben lokalen Spezialitäten wie den traditionellen Käsknöpfle, deftigem Schweinekrustenbraten, dem BregenzerwälderSig, der auch urtümlich als Wälder Schokolade bezeichnet wird oder dem aus Gries zubereiteten "Riebel", finden sie im Ländle auch weitere Geschmäcker der durch die Jahrhunderte vermengten Kulturen. Zwischen Bodensee und Hochtannbergpass treffen sie auf Menschen, die die alten Rezepte ins Heute übertragen können und die kulinarischen Traditionen pflegen.

Beer-tastic! - Folge 4

Beer-tastic! - Folge 4

Bier ist eines der ältesten, von Menschen produzierten, Getränke der Welt. Die Herkunft lässt sich auf das fünfte Jahrtausend v. Chr. zurückführen und wird in der Geschichte des alten Chinas und Ägyptens erwähnt. Die Erfindung von Brot und Bier half den Menschen Technologie zu entwickeln und die Zivilisation aufzubauen. In den letzten Jahren hat sich das Image des Bieres von einem billigen und weit verbreiteten Getränk für jedermann zu einem exquisiten, weinähnlichen Getränk gewandelt. Dabei half vor allem der Trend wieder auf das Handwerk des Brauens zurückzugehen. Selbst Hardcore-Weinliebhaber können neuen Biersorten nicht widerstehen. Dies ist auch weitgehend auf das Engagement von Michael Jackson (Nein, nicht dieser) zurückzuführen. Michael Jackson ist ein enthusiastischer und bescheidener Mann aus Wetherby/UK, der seinen Freunden als "Bierjäger" bekannt ist. Er bringt sein Wissen über die verschiedensten Biersorten – von Ales bis Wit – den Lesern seiner Bücher und Fans seiner Serien näher.

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Unter Partygängern hat sich Berlin längst einen erstklassigen Ruf erworben – und Christian Hempel hat sie alle schon chauffiert: von Promis auf dem Weg zum roten Teppich über Porno-Sternchen bis zum Junggesellenabschied. Achtzig Prozent seiner Touren wickelt der Geschäftsführer und Chauffeur eines Stretch-Limousinen-Services nach Sonnenuntergang ab, wenn die Szene erwacht. Doch den Luxus, den seinen Karossen versprühen, kann auch zur Gefahr werden. Immer wieder werden Christian Hempel und seine Limousinen Opfer von Anfeindungen und sogar Überfällen. Insofern muss er nicht nur für eine gute Fahrt, sondern auch für die Sicherheit seiner Gäste sorgen. Für eine andere Form von Sicherheit steht Dr. Julia Daut. Die Oberärztin arbeitet im Klinikum in Friedrichshain auf der Geburtsstation und bringt mit Ihrem Team pro Schicht durchschnittlich zehn Babys auf die Welt. Da sich die Natur nicht an Zeitpläne hält, muss die Ärztin in ihren 24-Stunden-Schichten auch in der Nacht für das Wohl des jungen Lebens sorgen. Fehler oder Nachlässigkeiten darf sie sich auch dann nicht erlauben, wenn der Schlaf zu kurz kommt. Denn bei nächtlichen Notfall-Operationen oder Ultraschall-Untersuchungen geht es schnell um Leben und Tod ... Einen gänzlich anderen Auftrag hat Udo Appenzeller. Der passionierte Jäger und ehemalige Apotheker bekämpft seit Jahrzehnten Wildschweinplagen, die zur Bedrohung von Mensch, Tier und Vorgärten am Stadtrand von Falkensee geworden sind – denn auf der Suche nach Nahrung und Lebensraum dringen die Wildschweine zunehmend ins Stadtgebiet ein. Udo Appenzeller besitzt deshalb eine Ausnahmegenehmigung als „Stadtjäger“, die es ihm erlaubt, auch in urbanem Gebiet zu schießen. Ein Privileg, das große Verantwortung mit sich bringt: Da die die Schweine im Stadtgebiet nur in der Nacht auf Beutezug gehen, kann der Jäger sie auch nur im Dunkeln schießen. Menschen darf er aber nicht gefährden – jeder Schuss muss überlegt sein, jede Kugel muss sitzen.

Helden der Nacht - Von Millionen-Auflagen und Tiernotärzten

Helden der Nacht - Von Millionen-Auflagen und Tiernotärzten

Millionen Tageszeitungen liegen jeden Morgen druckfrisch in den Briefkästen Deutschlands. Damit das gelingt, rotieren in den gut 200 Zeitungsdruckereien Deutschlands in der Nacht die Maschinen. Christian Joscht ist Schichtleiter bei der Druckerei des Süddeutschen Verlages in München und verantwortlich für den millionenfachen Druck der Süddeutschen, der WELT und der BILD. Anderen Herausforderungen stellt sich in dieser Nacht Bernhard Müller auf der A99. Der Abrissprofi sorgt dafür, dass seine Baggerfahrer mit ihren Pressluftmeißeln die marode Autobahnbrücke so zerstören, dass sie nicht einfach auf die Fahrbahn darunter stürzt. Denn unter der Brücke fahren nach wie vor Autos. Auch Tiernotärztin Carina Kölle wünscht sich freie Fahrt, damit sie mit ihrem Tierrettungswagen zügig den Einsatzort erreicht. Sie rückt aus, wenn Wildtiere in Not sind oder Tierbesitzer Hilfe brauchen.

Helden der Nacht - Von Jets im Check und Rettern in der Not

Helden der Nacht - Von Jets im Check und Rettern in der Not

Nachts hochkonzentriert arbeiten ist schwerer als bei Tag. Doch Nachtarbeiter wie Ares Bauersachs dürfen sich keine Fehler erlauben – als Flugzeugmechaniker sind er und seine Kollegen dafür verantwortlich, dass die gewarteten Jets am nächsten Morgen wieder sicher in Deutschlands Luftraum unterwegs sind. Entsprechend herrscht in den riesigen Hangars auf dem Münchener Flughafen in der Nacht Hochbetrieb. Neben Routinekontrollen wird in dieser Nacht ein Teil am Triebwerk ausgetauscht. Nach der Reparatur am Ölkreislauf muss der Jet getestet werden. Schichtleiter Bauersachs bringt ihn zum gigantischen Teststand auf dem Vorfeld und fährt die Triebwerke im Stand auf 75 Prozent hoch. Nur, wenn alles glatt läuft und kein Leck zu erkennen ist, darf die Maschine wieder raus. Auch Michael Scharnagl macht in der Nacht Fahrzeuge flott. Er hilft als „Gelber ADAC-Engel“ in Südbayern bei Pannen und Problemen mit Autos oder Motorrädern. Im schlechtesten Fall ruft er den Abschleppwagen – aber auch vermeintlich simple Starthilfen haben Ihre Tücken. Chiara Fragiacomo importiert als Händlerin auf dem Großmarkt München Obst und Gemüse aus ihrem Heimatland Italien. Sie hat sich die Nachtarbeit nicht ausgesucht – als ihr Vater plötzlich verstarb, übernahm sie das Geschäft ohne Ausbildung und jegliche Erfahrung. Der Einstieg war schwer, doch die Italienerin hat sich in der von Männern dominierten Großmarktwelt durchgebissen und die Nachtarbeit aus guten Gründen schätzen gelernt. Als Chiara Fragiacomo um zwei Uhr Nachts beginnt, läuft für das Team des Notarztwagens der Feuerwehr München die Schicht bereits seit zwanzig Stunden. Fahrer Tobias Wegl fährt zum ersten Mal den Rettungswagen und ist gleich bei einem dramatischen Einsatz dabei: Ein Fahrgast ist auf die U-Bahngleise gestürzt. Notarzt Uwe Kreimeier muss jetzt auch nach sechzehn Einsätzen mitten in der Nacht noch die richtigen Entscheidungen treffen.

Helden der Nacht - Von Fleischeslust und dunklen Mächten

Helden der Nacht - Von Fleischeslust und dunklen Mächten

Berlin ist unersättlich. In der Nacht muss der Hunger von Hunderttausenden gestillt werden und Ramona Schultz lebt davon. Sie arbeitet in der Nachtschicht bei der Kult-Wurstbude "Curry36" in Kreuzberg. Der Imbiss ist eine Institution, wenn es um die Berliner Currywurst geht. Und ein neuralgischer Ort im Nervengeflecht der Metropole, denn hier treffen sich alle: von Polizisten über Partyvolk bis zu den skurrilsten Gestalten der Stadt. Es ist der Charme und Wahnsinn Berlins, der sich hier auf wenigen Quadratmetern konzentriert - und den Ramona Schultz vor allem mit ihrer typischen Berliner Schnauze unter Kontrolle behält. Um den Bedarf an Würsten zu decken arbeitet auch Jürgen Wache in der Nacht. Der Kaufmann betreibt einen Fleischgroßhandel und produziert und verkauft pro Nacht bis zu 30.000 Currywürste. Daneben verarbeitet und portioniert er Fleisch nach den Wünschen von Berlins Gastronomen und von der kleinen Kneipe bis zum piekfeinen Sternehaus. Weil er seine Branche in Verruf geraten sieht, kümmert sich Wache persönlich um die Qualitätssicherung. Mit Argusaugen kontrolliert er den Zustand seiner Waren und die Arbeit seiner Mitarbeiter. Entdeckt er einen Missstand, wird der Fleischkaufmann deutlich - und schnell klar, wer hier das Sagen hat. Eine ganz andere Seite der Stadt kennt Cassio Redlich. Nacht für Nacht hört er die Gewalt, die Dramen und Unglücke, die sich in der Millionenmetropole abspielen. Der Polizeibeamte arbeitet im Schichtdienst der Notrufzentrale und hebt ab, wenn ein Berliner Bürger die 110 wählt. Egal ob Verkehrsunfälle, Diebstähle, Raubüberfälle oder Selbstmordversuch: In Sekunden muss Cassio Redlich die Lage erfassen, Entscheidungen treffen und mit Einfühlungsvermögen und Nervenstärke auf die Hilfesuchenden eingehen - für die sich die Nacht zu einem Albtraum entwickeln könnte...

Helden der Nacht - Von Gleis-Notfällen und Zoff im Paradies

Helden der Nacht - Von Gleis-Notfällen und Zoff im Paradies

10.000 Kilometer lang, nahezu unsichtbar, überlebenswichtig: Ohne die Berliner Kanalisation im Bauch der Stadt funktioniert nichts. Fehler im System können zu fatalen Kettenreaktionen mit Gefahren für Mensch und Umwelt führen. Jens Heißler und sein Team sind dafür da, dass das nicht passiert. Sie arbeiten für die Berliner Wasserbetriebe und kontrollieren die Druckrohre und Pumpwerke der Kanalisation. Auch in der Nacht müssen Notfälle schnell und fachmännisch gelöst werden. Rund um die Uhr steht dafür ein Einsatzwagen mit Blaulicht bereit. Oft sind verstopfte Pumpen das Problem – denn es gibt buchstäblich nichts, was die Berliner nicht schon die Toilette hinuntergespült hätten. Was erwartet ihn in dieser Nacht? Von Millionen Liter Wasser und funktionierende Rohrsystemen ist auch das Erlebnisbad „Tropical Islands“ abhängig. In dem umfunktionierten Luftschiffhangar baden die Gäste tagsüber – und manche schlafen dort auch in der Nacht. Das tropische Klima macht es möglich. Um die Sicherheit der bis zu 1500 Nachtgäste kümmert sich Valerij Zorin. Unablässig dreht der „Manager on Duty“ seine Runden. Er sichert das Außengelände, schreitet ein, wenn heimlich gebadet wird oder die Technik in den riesigen Katakomben Probleme macht. Nicht selten bricht unter den Gästen auch Streit aus. Dann muss der Hüne schlichten – oder durchgreifen. So wichtig wie die Kanalisation ist das 825 Kilometer lange Schienennetz Berlins. Gut eine Milliarde Fahrgäste pro Jahr nutzen den öffentlichen Nahverkehr der Berliner Verkehrsbetriebe. Ein Großteil davon transportieren S- und U-Bahnen – ohne sie geht nichts. Entsprechend hohe Priorität hat die Instandhaltung der Gleisanlagen, denn selbst kleine Störungen können durch Folgeeffekte den kompletten Innenstadtverkehr lahmlegen. Um das zu verhindern ist Gleisbauer Jannis Müller in der Nacht unterwegs – denn tagsüber würden die Arbeiten den engen Takt des Zugverkehrs stören. Dabei stehen er und seine Kollegen unter einem enormen Zeitdruck, denn pünktlich um 3:30 Uhr beginnt in Berlin der tägliche Fahrbetrieb und die ersten Bahnen rasen heran …

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Unter Partygängern hat sich Berlin längst einen erstklassigen Ruf erworben – und Christian Hempel hat sie alle schon chauffiert: von Promis auf dem Weg zum roten Teppich über Porno-Sternchen bis zum Junggesellenabschied. Achtzig Prozent seiner Touren wickelt der Geschäftsführer und Chauffeur eines Stretch-Limousinen-Services nach Sonnenuntergang ab, wenn die Szene erwacht. Doch den Luxus, den seinen Karossen versprühen, kann auch zur Gefahr werden. Immer wieder werden Christian Hempel und seine Limousinen Opfer von Anfeindungen und sogar Überfällen. Insofern muss er nicht nur für eine gute Fahrt, sondern auch für die Sicherheit seiner Gäste sorgen. Für eine andere Form von Sicherheit steht Dr. Julia Daut. Die Oberärztin arbeitet im Klinikum in Friedrichshain auf der Geburtsstation und bringt mit Ihrem Team pro Schicht durchschnittlich zehn Babys auf die Welt. Da sich die Natur nicht an Zeitpläne hält, muss die Ärztin in ihren 24-Stunden-Schichten auch in der Nacht für das Wohl des jungen Lebens sorgen. Fehler oder Nachlässigkeiten darf sie sich auch dann nicht erlauben, wenn der Schlaf zu kurz kommt. Denn bei nächtlichen Notfall-Operationen oder Ultraschall-Untersuchungen geht es schnell um Leben und Tod ... Einen gänzlich anderen Auftrag hat Udo Appenzeller. Der passionierte Jäger und ehemalige Apotheker bekämpft seit Jahrzehnten Wildschweinplagen, die zur Bedrohung von Mensch, Tier und Vorgärten am Stadtrand von Falkensee geworden sind – denn auf der Suche nach Nahrung und Lebensraum dringen die Wildschweine zunehmend ins Stadtgebiet ein. Udo Appenzeller besitzt deshalb eine Ausnahmegenehmigung als „Stadtjäger“, die es ihm erlaubt, auch in urbanem Gebiet zu schießen. Ein Privileg, das große Verantwortung mit sich bringt: Da die die Schweine im Stadtgebiet nur in der Nacht auf Beutezug gehen, kann der Jäger sie auch nur im Dunkeln schießen. Menschen darf er aber nicht gefährden – jeder Schuss muss überlegt sein, jede Kugel muss sitzen.

Helden der Nacht - Von Millionen-Auflagen und Tiernotärzten

Helden der Nacht - Von Millionen-Auflagen und Tiernotärzten

Millionen Tageszeitungen liegen jeden Morgen druckfrisch in den Briefkästen Deutschlands. Damit das gelingt, rotieren in den gut 200 Zeitungsdruckereien Deutschlands in der Nacht die Maschinen. Christian Joscht ist Schichtleiter bei der Druckerei des Süddeutschen Verlages in München und verantwortlich für den millionenfachen Druck der Süddeutschen, der WELT und der BILD. Anderen Herausforderungen stellt sich in dieser Nacht Bernhard Müller auf der A99. Der Abrissprofi sorgt dafür, dass seine Baggerfahrer mit ihren Pressluftmeißeln die marode Autobahnbrücke so zerstören, dass sie nicht einfach auf die Fahrbahn darunter stürzt. Denn unter der Brücke fahren nach wie vor Autos. Auch Tiernotärztin Carina Kölle wünscht sich freie Fahrt, damit sie mit ihrem Tierrettungswagen zügig den Einsatzort erreicht. Sie rückt aus, wenn Wildtiere in Not sind oder Tierbesitzer Hilfe brauchen.

Helden der Nacht - Von Jets im Check und Rettern in der Not

Helden der Nacht - Von Jets im Check und Rettern in der Not

Nachts hochkonzentriert arbeiten ist schwerer als bei Tag. Doch Nachtarbeiter wie Ares Bauersachs dürfen sich keine Fehler erlauben – als Flugzeugmechaniker sind er und seine Kollegen dafür verantwortlich, dass die gewarteten Jets am nächsten Morgen wieder sicher in Deutschlands Luftraum unterwegs sind. Entsprechend herrscht in den riesigen Hangars auf dem Münchener Flughafen in der Nacht Hochbetrieb. Neben Routinekontrollen wird in dieser Nacht ein Teil am Triebwerk ausgetauscht. Nach der Reparatur am Ölkreislauf muss der Jet getestet werden. Schichtleiter Bauersachs bringt ihn zum gigantischen Teststand auf dem Vorfeld und fährt die Triebwerke im Stand auf 75 Prozent hoch. Nur, wenn alles glatt läuft und kein Leck zu erkennen ist, darf die Maschine wieder raus. Auch Michael Scharnagl macht in der Nacht Fahrzeuge flott. Er hilft als „Gelber ADAC-Engel“ in Südbayern bei Pannen und Problemen mit Autos oder Motorrädern. Im schlechtesten Fall ruft er den Abschleppwagen – aber auch vermeintlich simple Starthilfen haben Ihre Tücken. Chiara Fragiacomo importiert als Händlerin auf dem Großmarkt München Obst und Gemüse aus ihrem Heimatland Italien. Sie hat sich die Nachtarbeit nicht ausgesucht – als ihr Vater plötzlich verstarb, übernahm sie das Geschäft ohne Ausbildung und jegliche Erfahrung. Der Einstieg war schwer, doch die Italienerin hat sich in der von Männern dominierten Großmarktwelt durchgebissen und die Nachtarbeit aus guten Gründen schätzen gelernt. Als Chiara Fragiacomo um zwei Uhr Nachts beginnt, läuft für das Team des Notarztwagens der Feuerwehr München die Schicht bereits seit zwanzig Stunden. Fahrer Tobias Wegl fährt zum ersten Mal den Rettungswagen und ist gleich bei einem dramatischen Einsatz dabei: Ein Fahrgast ist auf die U-Bahngleise gestürzt. Notarzt Uwe Kreimeier muss jetzt auch nach sechzehn Einsätzen mitten in der Nacht noch die richtigen Entscheidungen treffen.

Helden der Nacht - Von Fleischeslust und dunklen Mächten

Helden der Nacht - Von Fleischeslust und dunklen Mächten

Berlin ist unersättlich. In der Nacht muss der Hunger von Hunderttausenden gestillt werden und Ramona Schultz lebt davon. Sie arbeitet in der Nachtschicht bei der Kult-Wurstbude "Curry36" in Kreuzberg. Der Imbiss ist eine Institution, wenn es um die Berliner Currywurst geht. Und ein neuralgischer Ort im Nervengeflecht der Metropole, denn hier treffen sich alle: von Polizisten über Partyvolk bis zu den skurrilsten Gestalten der Stadt. Es ist der Charme und Wahnsinn Berlins, der sich hier auf wenigen Quadratmetern konzentriert - und den Ramona Schultz vor allem mit ihrer typischen Berliner Schnauze unter Kontrolle behält. Um den Bedarf an Würsten zu decken arbeitet auch Jürgen Wache in der Nacht. Der Kaufmann betreibt einen Fleischgroßhandel und produziert und verkauft pro Nacht bis zu 30.000 Currywürste. Daneben verarbeitet und portioniert er Fleisch nach den Wünschen von Berlins Gastronomen und von der kleinen Kneipe bis zum piekfeinen Sternehaus. Weil er seine Branche in Verruf geraten sieht, kümmert sich Wache persönlich um die Qualitätssicherung. Mit Argusaugen kontrolliert er den Zustand seiner Waren und die Arbeit seiner Mitarbeiter. Entdeckt er einen Missstand, wird der Fleischkaufmann deutlich - und schnell klar, wer hier das Sagen hat. Eine ganz andere Seite der Stadt kennt Cassio Redlich. Nacht für Nacht hört er die Gewalt, die Dramen und Unglücke, die sich in der Millionenmetropole abspielen. Der Polizeibeamte arbeitet im Schichtdienst der Notrufzentrale und hebt ab, wenn ein Berliner Bürger die 110 wählt. Egal ob Verkehrsunfälle, Diebstähle, Raubüberfälle oder Selbstmordversuch: In Sekunden muss Cassio Redlich die Lage erfassen, Entscheidungen treffen und mit Einfühlungsvermögen und Nervenstärke auf die Hilfesuchenden eingehen - für die sich die Nacht zu einem Albtraum entwickeln könnte...

Helden der Nacht - Von Gleis-Notfällen und Zoff im Paradies

Helden der Nacht - Von Gleis-Notfällen und Zoff im Paradies

10.000 Kilometer lang, nahezu unsichtbar, überlebenswichtig: Ohne die Berliner Kanalisation im Bauch der Stadt funktioniert nichts. Fehler im System können zu fatalen Kettenreaktionen mit Gefahren für Mensch und Umwelt führen. Jens Heißler und sein Team sind dafür da, dass das nicht passiert. Sie arbeiten für die Berliner Wasserbetriebe und kontrollieren die Druckrohre und Pumpwerke der Kanalisation. Auch in der Nacht müssen Notfälle schnell und fachmännisch gelöst werden. Rund um die Uhr steht dafür ein Einsatzwagen mit Blaulicht bereit. Oft sind verstopfte Pumpen das Problem – denn es gibt buchstäblich nichts, was die Berliner nicht schon die Toilette hinuntergespült hätten. Was erwartet ihn in dieser Nacht? Von Millionen Liter Wasser und funktionierende Rohrsystemen ist auch das Erlebnisbad „Tropical Islands“ abhängig. In dem umfunktionierten Luftschiffhangar baden die Gäste tagsüber – und manche schlafen dort auch in der Nacht. Das tropische Klima macht es möglich. Um die Sicherheit der bis zu 1500 Nachtgäste kümmert sich Valerij Zorin. Unablässig dreht der „Manager on Duty“ seine Runden. Er sichert das Außengelände, schreitet ein, wenn heimlich gebadet wird oder die Technik in den riesigen Katakomben Probleme macht. Nicht selten bricht unter den Gästen auch Streit aus. Dann muss der Hüne schlichten – oder durchgreifen. So wichtig wie die Kanalisation ist das 825 Kilometer lange Schienennetz Berlins. Gut eine Milliarde Fahrgäste pro Jahr nutzen den öffentlichen Nahverkehr der Berliner Verkehrsbetriebe. Ein Großteil davon transportieren S- und U-Bahnen – ohne sie geht nichts. Entsprechend hohe Priorität hat die Instandhaltung der Gleisanlagen, denn selbst kleine Störungen können durch Folgeeffekte den kompletten Innenstadtverkehr lahmlegen. Um das zu verhindern ist Gleisbauer Jannis Müller in der Nacht unterwegs – denn tagsüber würden die Arbeiten den engen Takt des Zugverkehrs stören. Dabei stehen er und seine Kollegen unter einem enormen Zeitdruck, denn pünktlich um 3:30 Uhr beginnt in Berlin der tägliche Fahrbetrieb und die ersten Bahnen rasen heran …

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Helden der Nacht - Von Jägern und dem Wunder des Lebens

Unter Partygängern hat sich Berlin längst einen erstklassigen Ruf erworben – und Christian Hempel hat sie alle schon chauffiert: von Promis auf dem Weg zum roten Teppich über Porno-Sternchen bis zum Junggesellenabschied. Achtzig Prozent seiner Touren wickelt der Geschäftsführer und Chauffeur eines Stretch-Limousinen-Services nach Sonnenuntergang ab, wenn die Szene erwacht. Doch den Luxus, den seinen Karossen versprühen, kann auch zur Gefahr werden. Immer wieder werden Christian Hempel und seine Limousinen Opfer von Anfeindungen und sogar Überfällen. Insofern muss er nicht nur für eine gute Fahrt, sondern auch für die Sicherheit seiner Gäste sorgen. Für eine andere Form von Sicherheit steht Dr. Julia Daut. Die Oberärztin arbeitet im Klinikum in Friedrichshain auf der Geburtsstation und bringt mit Ihrem Team pro Schicht durchschnittlich zehn Babys auf die Welt. Da sich die Natur nicht an Zeitpläne hält, muss die Ärztin in ihren 24-Stunden-Schichten auch in der Nacht für das Wohl des jungen Lebens sorgen. Fehler oder Nachlässigkeiten darf sie sich auch dann nicht erlauben, wenn der Schlaf zu kurz kommt. Denn bei nächtlichen Notfall-Operationen oder Ultraschall-Untersuchungen geht es schnell um Leben und Tod ... Einen gänzlich anderen Auftrag hat Udo Appenzeller. Der passionierte Jäger und ehemalige Apotheker bekämpft seit Jahrzehnten Wildschweinplagen, die zur Bedrohung von Mensch, Tier und Vorgärten am Stadtrand von Falkensee geworden sind – denn auf der Suche nach Nahrung und Lebensraum dringen die Wildschweine zunehmend ins Stadtgebiet ein. Udo Appenzeller besitzt deshalb eine Ausnahmegenehmigung als „Stadtjäger“, die es ihm erlaubt, auch in urbanem Gebiet zu schießen. Ein Privileg, das große Verantwortung mit sich bringt: Da die die Schweine im Stadtgebiet nur in der Nacht auf Beutezug gehen, kann der Jäger sie auch nur im Dunkeln schießen. Menschen darf er aber nicht gefährden – jeder Schuss muss überlegt sein, jede Kugel muss sitzen.

Die Wikinger - Der Beginn einer Ära

Die Wikinger - Der Beginn einer Ära

Im ersten Teil dieser Dokumentationsreihe über die Wikinger werden die Ursprünge der gefürchteten Krieger aus dem Norden Europas unter die Lupe genommen. Was brachte dieses Volk dazu, derart lange Seereisen zu unternehmen und fremde Länder zu plündern? Ein Blick in die Zeit vor der wikingischen Ära offenbart die Motivationen, die zu den Brandschatzungen von den Britischen Inseln bis hin zum Kaspischen Meer führten.

Die Wikinger - Waffen und Ausrüstung

Die Wikinger - Waffen und Ausrüstung

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und gelten weithin als Barbaren. Doch sie waren auch eifrige Händler und Forscher, die sich auf ihren Fahrten Wissen aneigneten und dieses nutzten, um ihre Gesellschaft weiterzuentwickeln. Das machte sich auch in der Herstellung ihrer Waffen und Ausrüstung bemerkbar. Traditioneller Schiffsbau trifft auf von Kontinentaleuropa inspirierte Schwerter. Die Wikinger nutzten jede Gelegenheit, um sich noch schneller ausbreiten zu können...

Die Wikinger - Räuber und Entdecker

Die Wikinger - Räuber und Entdecker

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und Räuber. Sie trugen klangvolle Namen wie Erik Blutaxt und Harald Blauzahn, und gelten weithin als heidnische Barbaren. Dabei wird oft übersehen, dass sie auch eifrige Händler, Söldner und Entdecker waren. Ihr Hunger nach Eroberung führte die Wikinger von Skandinavien aus in immer neue fremde Länder. In der dritten Folge unserer fünfteiligen Dokumentationsreihe folgen wir den Spuren der Wikinger auf ihren Abenteuerreisen nach West- und Osteuropa, in den Nordatlantik - und sogar bis nach Amerika!

Die Wikinger - Die großen Königreiche

Die Wikinger - Die großen Königreiche

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und Räuber. Sie trugen klangvolle Namen wie Erik Blutaxt und Harald Blauzahn, und gelten weithin als heidnische Barbaren. Dabei wird oft übersehen, dass sie auch eifrige Händler, Söldner und Entdecker waren. Ihr Hunger nach Eroberung führte die Wikinger von Skandinavien aus in immer neue fremde Länder. In der vierten Folge unserer fünfteiligen Dokumentationsreihe zeigen wir, welche nachhaltigen Spuren die Wikinger-Herrscher bei ihren Entdeckungsreisen in West- und Osteuropa hinterließen. Dabei legten sie den Grundstein für ganze Königreiche und Staaten, die noch heute existieren...

Die Wikinger - Der Weg nach Osten

Die Wikinger - Der Weg nach Osten

Die Wikinger haben als Krieger und Händler mit ihren Schiffen die Gebiete des heutigen Russlands, Polens und der Ukraine durchdrungen. Auf diese Weise gelangten sie bis nach Konstantinopel, das sie sowohl plünderten als auch als wichtigen Handels- und Bündnispartner gewannen. Auf ihren Beutezügen durch Osteuropa hatten sie es vor allem auf Pelze und einheimische Slawen abgesehen, die dann auf den Märkten des Orients gegen Silber verkauft wurden. Die logistische Handelsstruktur und die immensen Reichtümer, die sie über den Handel einnahmen, stärkten auch die Wikingerreiche, die sie im Osten Europas etablierten – allen voran die Kiewer Rus, die heute auch als „Altrussland“ bezeichnet wird. Somit haben die Wikinger nicht nur Dynastien in Schweden, Nowegen und Dänemark begründet, sondern die Ursprünge Polens und Russlands entscheidend mitgeprägt.

Die Wikinger - Der Beginn einer Ära

Die Wikinger - Der Beginn einer Ära

Im ersten Teil dieser Dokumentationsreihe über die Wikinger werden die Ursprünge der gefürchteten Krieger aus dem Norden Europas unter die Lupe genommen. Was brachte dieses Volk dazu, derart lange Seereisen zu unternehmen und fremde Länder zu plündern? Ein Blick in die Zeit vor der wikingischen Ära offenbart die Motivationen, die zu den Brandschatzungen von den Britischen Inseln bis hin zum Kaspischen Meer führten.

Die Wikinger - Waffen und Ausrüstung

Die Wikinger - Waffen und Ausrüstung

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und gelten weithin als Barbaren. Doch sie waren auch eifrige Händler und Forscher, die sich auf ihren Fahrten Wissen aneigneten und dieses nutzten, um ihre Gesellschaft weiterzuentwickeln. Das machte sich auch in der Herstellung ihrer Waffen und Ausrüstung bemerkbar. Traditioneller Schiffsbau trifft auf von Kontinentaleuropa inspirierte Schwerter. Die Wikinger nutzten jede Gelegenheit, um sich noch schneller ausbreiten zu können...

Die Wikinger - Räuber und Entdecker

Die Wikinger - Räuber und Entdecker

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und Räuber. Sie trugen klangvolle Namen wie Erik Blutaxt und Harald Blauzahn, und gelten weithin als heidnische Barbaren. Dabei wird oft übersehen, dass sie auch eifrige Händler, Söldner und Entdecker waren. Ihr Hunger nach Eroberung führte die Wikinger von Skandinavien aus in immer neue fremde Länder. In der dritten Folge unserer fünfteiligen Dokumentationsreihe folgen wir den Spuren der Wikinger auf ihren Abenteuerreisen nach West- und Osteuropa, in den Nordatlantik - und sogar bis nach Amerika!

Die Wikinger - Die großen Königreiche

Die Wikinger - Die großen Königreiche

Die Wikinger waren gefürchtete Krieger und Räuber. Sie trugen klangvolle Namen wie Erik Blutaxt und Harald Blauzahn, und gelten weithin als heidnische Barbaren. Dabei wird oft übersehen, dass sie auch eifrige Händler, Söldner und Entdecker waren. Ihr Hunger nach Eroberung führte die Wikinger von Skandinavien aus in immer neue fremde Länder. In der vierten Folge unserer fünfteiligen Dokumentationsreihe zeigen wir, welche nachhaltigen Spuren die Wikinger-Herrscher bei ihren Entdeckungsreisen in West- und Osteuropa hinterließen. Dabei legten sie den Grundstein für ganze Königreiche und Staaten, die noch heute existieren...

Die Wikinger - Der Weg nach Osten

Die Wikinger - Der Weg nach Osten

Die Wikinger haben als Krieger und Händler mit ihren Schiffen die Gebiete des heutigen Russlands, Polens und der Ukraine durchdrungen. Auf diese Weise gelangten sie bis nach Konstantinopel, das sie sowohl plünderten als auch als wichtigen Handels- und Bündnispartner gewannen. Auf ihren Beutezügen durch Osteuropa hatten sie es vor allem auf Pelze und einheimische Slawen abgesehen, die dann auf den Märkten des Orients gegen Silber verkauft wurden. Die logistische Handelsstruktur und die immensen Reichtümer, die sie über den Handel einnahmen, stärkten auch die Wikingerreiche, die sie im Osten Europas etablierten – allen voran die Kiewer Rus, die heute auch als „Altrussland“ bezeichnet wird. Somit haben die Wikinger nicht nur Dynastien in Schweden, Nowegen und Dänemark begründet, sondern die Ursprünge Polens und Russlands entscheidend mitgeprägt.

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Baubeginn

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Baubeginn

Die Folgen 6-10 führen nach Stuttgart zur Universität für Baubotanik, zu einem neuen Baumhausdorf in der Nähe von Stuttgart, nach Indonesien, dem größten Inselstaat der Welt, wo noch immer die Regenwälder in rasantem Tempo zerstört werden, das aber führend in tropischer Architektur ist. Die Reise führt schließlich nach Bali zu einem sehr luxuriösen Baumhausprojekt aus recyceltem Holz. Außerdem führen die Folgen nach Texas, dem Land der Ölbarone und Cowboys – beides Inbegriffe der Klimazerstörung – wo Knobloch ein nachhaltiges, solarbetriebenes, außergewöhnliches Baumhaus finden. Und nach England, wo selbst Prinz Charles ein Baumhaus hat und das älteste Baumhaus der Welt steht, zahlreiche Baumhausfirmen sich auch auf nachhaltiges, klimaneutrales Bauen spezialisiert haben.

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Das UFO-Baumhaus

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Das UFO-Baumhaus

Die Folgen 6-10 führen nach Stuttgart zur Universität für Baubotanik, zu einem neuen Baumhausdorf in der Nähe von Stuttgart, nach Indonesien, dem größten Inselstaat der Welt, wo noch immer die Regenwälder in rasantem Tempo zerstört werden, das aber führend in tropischer Architektur ist. Die Reise führt schließlich nach Bali zu einem sehr luxuriösen Baumhausprojekt aus recyceltem Holz. Außerdem führen die Folgen nach Texas, dem Land der Ölbarone und Cowboys – beides Inbegriffe der Klimazerstörung – wo Knobloch ein nachhaltiges, solarbetriebenes, außergewöhnliches Baumhaus finden. Und nach England, wo selbst Prinz Charles ein Baumhaus hat und das älteste Baumhaus der Welt steht, zahlreiche Baumhausfirmen sich auch auf nachhaltiges, klimaneutrales Bauen spezialisiert haben.

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Das Vogelparadies

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Das Vogelparadies

Die Folgen 6-10 führen nach Stuttgart zur Universität für Baubotanik, zu einem neuen Baumhausdorf in der Nähe von Stuttgart, nach Indonesien, dem größten Inselstaat der Welt, wo noch immer die Regenwälder in rasantem Tempo zerstört werden, das aber führend in tropischer Architektur ist. Die Reise führt schließlich nach Bali zu einem sehr luxuriösen Baumhausprojekt aus recyceltem Holz. Außerdem führen die Folgen nach Texas, dem Land der Ölbarone und Cowboys – beides Inbegriffe der Klimazerstörung – wo Knobloch ein nachhaltiges, solarbetriebenes, außergewöhnliches Baumhaus finden. Und nach England, wo selbst Prinz Charles ein Baumhaus hat und das älteste Baumhaus der Welt steht, zahlreiche Baumhausfirmen sich auch auf nachhaltiges, klimaneutrales Bauen spezialisiert haben.

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Leben im Dschungeldach

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Leben im Dschungeldach

Die Folgen 6-10 führen nach Stuttgart zur Universität für Baubotanik, zu einem neuen Baumhausdorf in der Nähe von Stuttgart, nach Indonesien, dem größten Inselstaat der Welt, wo noch immer die Regenwälder in rasantem Tempo zerstört werden, das aber führend in tropischer Architektur ist. Die Reise führt schließlich nach Bali zu einem sehr luxuriösen Baumhausprojekt aus recyceltem Holz. Außerdem führen die Folgen nach Texas, dem Land der Ölbarone und Cowboys – beides Inbegriffe der Klimazerstörung – wo Knobloch ein nachhaltiges, solarbetriebenes, außergewöhnliches Baumhaus finden. Und nach England, wo selbst Prinz Charles ein Baumhaus hat und das älteste Baumhaus der Welt steht, zahlreiche Baumhausfirmen sich auch auf nachhaltiges, klimaneutrales Bauen spezialisiert haben.

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Der Traum wird wahr

Wipfelglück - Mein Traum vom Baumhaus - Der Traum wird wahr

Die Folgen 6-10 führen nach Stuttgart zur Universität für Baubotanik, zu einem neuen Baumhausdorf in der Nähe von Stuttgart, nach Indonesien, dem größten Inselstaat der Welt, wo noch immer die Regenwälder in rasantem Tempo zerstört werden, das aber führend in tropischer Architektur ist. Die Reise führt schließlich nach Bali zu einem sehr luxuriösen Baumhausprojekt aus recyceltem Holz. Außerdem führen die Folgen nach Texas, dem Land der Ölbarone und Cowboys – beides Inbegriffe der Klimazerstörung – wo Knobloch ein nachhaltiges, solarbetriebenes, außergewöhnliches Baumhaus finden. Und nach England, wo selbst Prinz Charles ein Baumhaus hat und das älteste Baumhaus der Welt steht, zahlreiche Baumhausfirmen sich auch auf nachhaltiges, klimaneutrales Bauen spezialisiert haben.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Gepard, Honigdachs, Blaubock

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Gepard, Honigdachs, Blaubock

Etwa eine Autostunde von Johannesburg entfernt, sorgt Warren im Lion and Cheetah Sanctu-ary für drei Gepardenjunge. Durch tägliche Spaziergänge sollen sie ihre natürliche Umge-bung kennenlernen. Sie dazu zu bewegen ist kein Problem – schwieriger wird es allerdings, sie wieder in ihr Gehege zu locken. Im Moholoholo Animal Rehabilitation Centre in der Provinz Limpopo kümmert sich Nikita um ein Honigdachs-Weibchen, dessen Junges direkt nach der Geburt gestorben ist. Und in Port Edwards an der Südküste der Provinz Kwa-Zulu Natal lernen wir Tierpfleger Craig und seinen sehbehinderten Blaubock kennen, der als Jungtier von einer Wildkatze angegriffen wurde und nur knapp überlebt hat.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Stachelschwein, Schleiereule, Löffelhund

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Stachelschwein, Schleiereule, Löffelhund

Im Loebis Predator Park in der südafrikanischen Provinz Limpopo kümmert sich Tierpflege-rin Annel um verwaiste Raubtierjunge. Zu ihrer Rasselbande zählen auch ein zwei Monate alter Wildhund und ein gleichaltriges Stachelschwein, die eine ungewöhnliche Freundschaft verbindet. Sie haben sich gegen ein Löwenjunges verbündet, das ihnen regelmäßig ihr Futter stiehlt. Aber letztendlich geht es in dieser außergewöhnlichen Familie harmonisch zu – und nun bekommt sie auch noch Zuwachs im Doppelpack. Im Wild and Free Wildlife Rehabilita-tion Centre in Mpumalanga versorgt Deidre Joubert junge Schleiereulen und bereitet sie auf ihre Auswilderung vor. Und im Felidae Wildlife Centre, das sich auf Wildkatzen speziali-siert hat, wird derzeit eine Familie Löffelhunde gepflegt – eine sehr intelligente und äußerst dreiste Fuchsspezies.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Tiger, Serval, Panther

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Tiger, Serval, Panther

In Brits, 85 Kilometer nördlich von Johannesburg, pflegt Tierpfleger Juan einen sehbehin-derten Tiger, den er gerade noch aus den Fängen von Tierschmugglern befreien konnte. Auf-grund seines Zustands kann er nicht mehr ausgewildert werden, aber er hat sich bereits her-vorragend an sein neues Leben angepasst. Im Moholoholo Animal Rehabiltation Centre in der Provinz Limpopo hat Laita zwei besondere Wildtiere in ihrer Obhut: einen schwarzen Panther und einen Serval. Auch diese beiden Tiere hätten in freier Wildbahn keine Chance mehr. Und im Mankwe Wildlife Reserve lernen wir Dougal und Lynn kennen, die ihr Leben dem Schutz des Wildtierbestands in dieser Region verschrieben haben.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Pavian, Gepard, Buschbaby

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Pavian, Gepard, Buschbaby

Im Riverside Wildlife Rehabilitation Center haben wir die seltene Gelegenheit, ein junges Galago in der letzten Phase seiner Rehabilitation zu sehen. Betreut wird das Buschbaby von Lauren Tohill. Die junge, freiwillige Helferin aus England hat viele prägende Momente mit dem kleinen Primaten erlebt. Seine großen Augen können jedermanns Herz zum Schmelzen bringen. Vor allem hat er Laurens Herz gewonnen – was sich an ihrer hingebungsvollen Fürsorge für das kleine Buschbaby zeigt.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Nashorn, Klippschliefer, Stachelschwein

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Nashorn, Klippschliefer, Stachelschwein

Die Hörner von Nashörnern sind auf dem Schwarzmarkt mehr wert als Gold, weshalb die vom Aussterben bedrohten Tiere noch immer von Wilderern gejagt werden. Deshalb gehört die Überwachung der Nashörner im Somkhanda Game Reserve zur täglichen Arbeit. Wir begleiten die Wildhüter, als sie in der weiten, dicht bewachsenen Wildnis eine Nashornmutter mit ihrem Kalb aufzuspüren versuchen.Die Männer sind exzellente Fährten-leser und setzen beim Tracking Telemetrie ein. Dennoch ist es nicht sicher, ob sie die Nashornmutter finden werden. In der Daktari Wildlife Orphanage werden vier Schliefer-Waisenbabys mit der Flasche großgezogen. Da es nur eine Flasche gibt, bricht jedes Mal ein harter Wettkampf unter den Geschwistern aus. Ihr Pfleger hängt sehr an seinen Schützlingen, weshalb er sie nach ihrer Freilassung regelmäßig in der Wildnis besucht.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Elefant, Schimpanse, Gnu

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Elefant, Schimpanse, Gnu

Die Aufzucht von Wildtieren kostet oft viel Zeit und Energie. Elefantenkälber sind in den ersten drei Lebensjahren von ihrer Mutter abhängig und Schimpansen benötigen sogar sieben Jahre lang größte Aufmerksamkeit. In dieser Episode besuchen wir die Lilayi-Elefantenaufzucht-Station in Sambia und den Mefou-Primatenpark in Kamerun, um die engagierten Menschen kennenzulernen, die dort tätig sind. Elefantenbabys müssen Tag und Nacht umsorgt werden und viele der Schimpansenbabys kommen traumatisiert in den Park. Ihre Betreuer müssen hart arbeiten, um ihr Vertrauen zu gewinnen und ihren Lebenswillen zu stärken. Und im Kwaggasvlakte Wildlife Centre in Südafrika sorgen sich nicht nur hilfreiche Menschen um das Wohlergehen junger Gnus, sondern auch ein ganz besonderes Schaf.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Pinguin, Tölpel, Warzenschwein

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Pinguin, Tölpel, Warzenschwein

Ein Pinguinküken hat die Vertreibung aus seinem Nest überlebt und wird nun von den Tierpflegern aufgezogen. Ein erwachsener Pinguin hatte weniger Glück: Er wurde angegriff-en und muss umgehend operiert werden. Im South African Marine Rehabilitation and Educa-tion Centre haben die Pfleger jeden Tag alle Hände voll zu tun. Dabei entkommt einer mit seinen Fingern nur knapp dem rasiermesserscharfen Schnabel eines Tölpels. Im Sondela Wildlife Centre wird ein Wüstenluchs auf seine Freilassung vorbereitet. Doch er macht es seinen Pflegern gar nicht so leicht. Im Gitta Martula Rehabilitation Wildlife Centre haben zwei Babywarzenschweine bislang leckere, von Menschen gemachte Mahlzeiten genossen. Nun werden sie langsam an die Tatsache gewöhnt, dass es in der Wildnis nicht jeden Tag Äpfel mit Kartoffeln gibt.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Wildhund, Pavian, Antilope

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Wildhund, Pavian, Antilope

Margerita rehabilitiert ein Rudel junger Wildhunde im Erindi Wildreservat und lehrt ihnen das Jagen. In der Region hat sie schon viele Wildhundrudel an Krankheiten sterben sehen und hat sich entschlossen, ein verlassenes Rudel mit Jungtieren aufzuziehen. Sie bringt ih-nen bei, wie sie im Rudel jagen, zusammenhalten und überleben. Nur so haben sie später eine Chance in der Wildnis. Ihre Leidenschaft für die Steppenpaviane in Malawi, hat Alma nach Afrika gebracht. Dort hat sie alle Hände voll zu tun, denn täglich stehen Arbeiten, Untersuchungen und allerlei Ak-tivitäten an. Als das Gatter zwischen ihnen geöffnet wird, treffen zwei Steppenpaviane zum ersten Mal aufeinander. Ein Kap-Greisbock, eine der kleinsten Antilopenarten Südafrikas, spielt gerne Verstecken - damit wird jede Fütterung zur Herausforderung. Doch der Grund für dieses Verhalten könnte in der Natur dieser schüchternen, kleinen Antilopen liegen.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Löwe, Zebra, Wolf

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Löwe, Zebra, Wolf

Das Löwenbaby Lindi lebt in der Wildthingz Lodge im Norden von Südafrika. Obwohl es nur ein Auge hat, ist es verspielt und nur schwer zu bändigen. Das junge Hyänenmännchen Skabenga, das ebenfalls in der Auffangstation für Wildtiere lebt, gehört schon fast zur Fami-lie. Zwischen ihm und seiner Pflegerin hat sich ein ganz besonderes Verhältnis entwickelt. Wölfe in Afrika? Das Tsitsikamma Wolf Sanctuary fungiert als Waisenhaus für diese Raub-tiere. Sie aufzuziehen ist nicht immer ganz einfach. Besonders das sieben Monate alte Jung-tier Rah testet ständig seine Grenzen aus. Im Somkhanda Game Reserve treffen wir schließ-lich noch auf Victor Hugo. Er hält die Wildtiere so natürlich wie möglich, bevor er sie wie-der auswildert. Eine Herde Zebras und ihre Jungen zeigen, dass ein Familiensystem nicht immer so funktioniert, wie es scheint und Victor baut einigen geretteten Eulenküken ein neues Haus in einem Baum, um sie vor Fressfeinden zu schützen.

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Gepard, Meerkatze, Antilope

Raising Wildlife: Aufzucht in der Wildnis - Gepard, Meerkatze, Antilope

Tief in der Wüstenregion Namibias befindet sich die Harnas Wildlife Foundation. Dort lebt Desert, ein junger Gepard, der ausgewildert werden soll. Derek van Heerden bereitet alles vor, um ihm ein Senderhalsband anzulegen. Kein einfaches Unterfangen, denn im wachen Zustand ist Desert zu aggressiv. Deswegen muss er betäubt werden. Nachdem Derek ihn das Halsband angelegt hat, öffnet er das Tor und entlässt den Geparden in die Freiheit.

Doku RSS Feed