Aktuelle Sendungen "Die letzten Paradiese"

    <

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Norwegen – Folge 1


Dieser Film zeigt Norwegen von seiner schönsten Seite. Die Aufnahmen der bekanntesten Fjorde, Gletscher und Urlandschaften wurden ausnahmslos bei schönem Wetter durchgeführt. Denkt man an Norwegen, denkt man an Kälte und schlechtes Wetter. Aber der Golfstrom ist die Heizung Norwegens, der hinter dem Polarkreis ein mildes Klima, Ackerbau und Viehzucht ermöglicht. An den lieblichen Hängen der Fjorde gedeihen Erdbeeren, Kirschen und Äpfel. Nur im Inneren des Landes, im hohen Norden, gibt es bei den Samis noch zu Ostern einen Meter Schnee. Aber auch an diese Begebenheiten haben sich die Menschen und die Rentiere bestens angepasst.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Mittwoch, den 29.08.18 um 15:20 Uhr
  Donnerstag, den 30.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Mittwoch, den 29.08.18 um 15:45 Uhr
  Donnerstag, den 30.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Mauritius – Folge 2


Mark Twain schrieb einst: "Zuerst wurde Mauritius geschaffen, dann das Paradies!" Endlos erscheinende Sandstrände schmiegen sich an azurblaue Buchten. Wogen aus grünem Zuckerrohr wechseln mit weitläufigen Teeplantagen und Parks. Meist gut situierte Gäste verbringen ihren Urlaub hier. Mauritius ist aber mehr als nur eine Trauminsel. Das Land hat mit seiner kolonialen Vergangenheit abgeschlossen. Geprägt von ehemaligen Sklaven und indischen Einwanderern erlebt das Eiland im Indischen Ozean heute seine ganz eigene Kultur mit farbenfrohen Bräuchen und Tänzen wie den Sega oder der vielfältigen kreolischen Küche. Dabei bietet die Trauminsel eine athemberaubene Kullisse und Lebensraum für so manche Tierart.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Donnerstag, den 30.08.18 um 15:20 Uhr
  Freitag, den 31.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Donnerstag, den 30.08.18 um 15:45 Uhr
  Freitag, den 31.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Von Macao nach Sichuan - Südchina – Folge 3


Über 1,3 Milliarden Menschen leben in China und sie reisen mit großer Geschwindigkeit in die neue Zeit. Kein Land der Welt entwickelt sich derart dynamisch zur vollständigen Industrienation. Aber die moderne Gesellschaft bewahrt auch ihre Traditionen, in der sogar Einflüsse aus westlichen Kulturen gewisse Spuren hinterlassen haben. Die Dokumentation führt in den Süden Chinas nach Macao sowie in die Provinzen Hunan, Guizhou und Sichuan. Die Landschaften in diesen Regionen Chinas sind überwältigend. Sie reichen vom Nationalen Waldpark Zhangjiajie, dem Yellowstone Park Chinas, mit seinen bizarren zerklüffteten Felstürmen, bis in die Karstberge des Parks der sieben Sterne. In bisher kaum gekannter Offenheit erlaubten die Behörden dem Kamera Team das Alltagsleben der Chinesen zu beobachten, an ihren kulturellen Großveranstaltungen teilzuhaben und auch den einen oder anderen kritischen Blick auf überholte Gewohnheiten zu werfen, wie etwa die Herstellung von Produkten aus Haifischflossen zur Förderung der Potenz. Malerische Häuserfassaden in Fenghuang beeindrucken ebenso wie die größte Stein-Buddha Statue der Welt oder der Besuch einer der größten Aufzuchstationen für Pandabären in China.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Freitag, den 31.08.18 um 15:20 Uhr
  Samstag, den 01.09.18 um 10:30 Uhr & 14:20 Uhr WH

  ANIXE SD
  Freitag, den 31.08.18 um 15:45 Uhr
  Samstag, den 01.09.18 um 14:30 Uhr

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Die schönsten Nationalparks der USA – Folge 13


Die Alpen sind eine beeindruckende Gebirgslandschaft. Aber sie sind im Vergleich zu anderen Gebirgen auf der Erde vergleichsweise klein und jung. Hans Jöchler und Pit Zuckowski berichten in der Naturdokumentation über eine Auswahl nordamerikanischer Nationalparks in den Rocky Mountains und ihren Ausläufern. Dabei richtet sich Ihr Augenmerk besonders auf die Gesteinsformationen. Sie erlauben einen Blick weit zurück in die geologischen Entwicklungen der Erde. Der Film liefert zu interessanten Bildern aufschlussreiche Informationen zur Geologie sowie Fauna und Flora der ältesten Naturschutzgebiete der Welt. Als Fachmann für geologische und paläontologische Fragen zur Erdgeschichte gibt Dr. Robert Darga, Leiter des Naturkunde- und Mammut Museums im bayerischen Siegsdorf aufschlussreiche Hinweise zur erdgeschichtlichen Entwicklung der Gebirge und ihrer Gesteine. Die Reise führt vom Teton und Glacier- zum Yellowstone Nationalpark mit seiner vulkanischen Geologie. Neben den Bergen und der Landschaft sind Schwarzbären, Wapiti Hirsche, Streifenhörnchen, Dickhornschafe. Elche etc. zu sehen. Weiter südlich besucht das Filmteam den Arches Nationalpark, Zion, Monument Valley, Lake Powell, den zweitgrößten Stausee der USA, den Bryce Canyon, die Coyote Butes mit Wahrzeichen The Wave und den Antelope Canyon. In beeindruckenden Bildern zeichnet Produzent Hans Jöchler ein vorsätzlich romantisches Bild von einem Platz, an dem ein spannendes Kapitel der Erdgeschichte geschrieben wurde.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Sonntag, den 26.08.18 um 23:15 Uhr
  Montag, den 27.08.18 um 13:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Sonntag, den 26.08.18 um 21:00 Uhr
  Montag, den 27.08.18 um 13:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Die schönsten Landschaften und Tierparadiese der Erde – Folge 20


Die Sammlung der Kurzfilme führt den Zuschauer mit einem Augenschmaus um die Welt. Der Flug um den Erdball beginnt mit einem Besuch bei den Eisbären im Wapusk Nationalpark im Norden Kanadas. Auf einfühlsame Bilder von frisch geborenen Eisbären folgen Aufnahmen von den faszinierenden, türkisfarbenen Wasserkaskaden im weltberühmten kroatischen Nationalpark Plitvicer Seen. In Äthiopien gewähren die Blutbrust Paviane auf den Hochebenen des Simien Nationalparks einen Einblick in ihr Rudelleben. Von dort aus geht es weit hinunter in den Süden der Erde ans Great Barrier Reef in Australien. Die über 1.500 Fischarten, 350 Stein- und 80 Weichkorallenarten sind on einer akuten Korallenbleiche gefährdet. So wie im Film wird man es eventuell bald nicht mehr sehen können. Vom gigantischen unterseeischen und bunten Bergmassiv entführt der Film den Zuschauer in das Reich der steinigen Riesen, in die Alpen. Die Faszination der Bergskulpturen setzt sich am Li Fluss in China fort. Die Stars hier sind allerdings die zu Fischern für die Menschen abgerichteten Kormorane. Vor den Küsten Südafrikas sieht Fischen anders aus, wenn Millionen von Sardinen Raubfischen von Delfin bis Hai und den Kap Tölpeln zum Opfer fallen.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Dienstag, den 21.08.18 um 15:20 Uhr
  Mittwoch, den 22.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Dienstag, den 21.08.18 um 15:45 Uhr
  Mittwoch, den 22.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Nationalpark Hohe Tauern Teil 1 – Folge 21


Die Reise beginnt mit dem König der Ostalpen, dem majestätischen König der Hohen Tauern, dem Großglockner und seinem ausgedehnten Bergmassiv. In ihrem natürlichen und geschützten Lebensraum des Nationalparks gewinnen wir dann faszinierende Einblicke in das Leben der fünf bedeutenden großen Alpenbewohner: Steinbock, Gämse, Hirsch, Bartgeier und Steinadler – erbitterte und selten gefilmte Revierkämpfe eingeschlossen. Auch rare Tiere wie weiße Rehe konnten wir mit der Kamera einfangen. Wir verfolgen den Weg des Wassers, dem Elixier des Lebens – vom Hochgebirgsgletscher wie dem Umbalkees, über die spektakulären Umbalfällen oder der Dabachklamm bis hin zu den Tümpeln, Seen und Bächen der Talgr¨nde. Dabei beobachten wir das Frühlingserwachen der Springfrösche ebenso wie das Leben der Wasseramsel in der Gischt der Wasserfälle. Wir spazieren durch den ebenso geheimnisvollen wie artenreichen Bergwald, es geht über blumen- und kräuterreiche Wiesen und in die Dörfer und Bauernhöfe und Almen am Rande des Nationalparks. In Kals am Großglockner nehmen wir an einer prächtigen Fronleichnamsprozession teil, wir besuchen einen Ziegenbauern, bei dem wir die prämierten Glöckner-Käse-Kugeln probieren und wir lassen uns auf der Gorgasser Alm die traditionelle Herstellung von Butter und Graukäse zeigen. Schließlich geht es noch durch das Familienwandergebiet Dorfertal hinauf in das Reich des Großvenedigers, mit dem wir Abschied vom Nationalpark Hohe Tauern nehmen.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Mittwoch, den 22.08.18 um 15:20 Uhr
  Donnerstag, den 23.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Mittwoch, den 22.08.18 um 15:45 Uhr
  Donnerstag, den 23.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Nationalpark Hohe Tauern Teil 2 – Folge 22


Unsere Reise beginnt auf dem Staller Sattel, einer Bilderbuchlandschaft zwischen dem Antholzer und dem Defreggental. Umgeben von hohen Bergen ist die Gegend eine alpine Bilderbuchlandschaft und bekannt für seine reichen Pflanzenpracht, allen voran den Almrosen. Im Defreggental geht es zur Jagdhausalm, der wohl ältesten Sommerweide der Alpen. Dort oben erhalten wir Einblicke in das Sozialleben der Murmeltiere und wie sich vor ihrem gefährlichsten Feind, dem Steinadler schützen. Einmalige Adleraufnahmen zeigen den König der Lüfte dann bei seinen Flug- und Jagdkünsten und vor allem in seinem Horst bei der Aufzucht der Jungen. Selten konnte man den König der Lüfte so nah in seiner natürlichen Umgebung beobachten. Auch dem Buntsprecht, der Schleiereule und einer Bergfuchsfamilie kommen wir im angestammten Lebensraum ganz nahe. Natürlich sind wir auch auf den Spuren des Steinbocks, der Gämsen und der Hirsche, deren Sozialverhalten, Brunft und Paarung wir aus nächster Nähe beobachten. Und schließlich sind wir mit dabei, wenn sich Eichelhäher und Eichkätzchen um die Vorräte für den Winter kümmern. Die Vielfalt und Heilkraft der Alpenkräuter lernen wir auf dem Strumerhof beim Zedlacher Paradies kennen. Anna Holzer zeigt die ganze lukullische Palette dieser Naturapotheke. Dann begleiten wir Alois Steiner aus Fedl bei Matrei bei seiner gefährlichen Arbeit: er ist einer der letzten Holzknechte der Hohen Tauern. Die nächste Station auf unserer Reise ist das Innergschlöß, ein wahres Naturparadies. Dort beobachten wir eine reiche Blumen - und Blütenpracht und farbenfrohe Schmetterlinge. Schließlich geht es hinauf ins Hochgebirge - über das Schlatenkees und die neu Prager Hütte bis zum zweithöchsten Gipfel der Hohen Tauern, zum Großvenediger.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Donnerstag, den 23.08.18 um 15:20 Uhr
  Freitag, den 24.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Donnerstag, den 23.08.18 um 15:45 Uhr
  Freitag, den 24.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Frühling in SizilienTeil 1 – Folge 23


Unsere Reise beginnt in der westlichsten Stadt Siziliens, in Marsala. Dort wird die Settimana santa, die Karwoche feierlich begangen: An das Leiden und Sterben von Jesus wird – wie an vielen Orten im katholischen Italien - natürlich auch in Marsala in einem lebensechten Passionsspiel für Jedermann erinnert. Und die 400 Jahre alte Prozession dei Misteri in Trapani im äußersten Nordwesten Siziliens, zählt unbestritten zu den beeindruckendsten Prozessionen Sizilien. Zwischen Marsala und Trapani erstrecken sich Salinen, die auf die Phönizier zurück gehen. Unweit davon liegt hoch auf einem Felsplateau über dem Meer die Stadt Erice, die nach einem Sohn der Liebesgöttin Aphrodite benannt sein soll. Scopello, ein malerischer Fischerort an Siziliens Nordwestküste ist das Eingangstor zum ersten Nationalpark der Insel: zum Parco natutrale dello Zingaro, der uns eine eindrucksvolle, wilde Natur bietet. Die Hauptstadt der Insel, Palermo, liegt in einer fruchtbaren, von Bergen umschlossenen Ebene. Unser erster Weg führt zu den legendären Märkten der Stadt, seit jeher ein Garten Eden kulinarischer Köstlichkeiten - wie das herzhafte Milzbrot, ein traditionelles Schmankerl für zwischendurch. Neben dem größten Opernhaus Italiens, dem teatro masssimo, beeindruckt uns in Palermo die Vielfalt an normannischen und barocken Kirchen, Plätzen und Brunnen. Das schönste und berühmteste Bauwerk Palermos ist die über 900 Jahre alte Kathedrale Maria Santissima Assunta, in der Friedrich II, der kunstsinnige Stauferkaiser, begraben liegt. 70 Kilometer östlich von Palermo besuchen wir in Cefalu den m&aumL;chtigen Normannendom, dann geht es ins Landesinnere, zu den berühmten Barockstädten Modica und Caltagirone, einem UNESCO_Weltkulturerbe. Caltagirone ist darüber hinaus weithin bekannt für seine farbenfrohe Keramik. Am Ende der Reise machen wir einen Abstecher zu den eindrucksvollen Kreidefelsen an der Südküste in Porto Empedocle bei Agrigento.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Freitag, den 24.08.18 um 15:20 Uhr
  Samstag, den 25.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Freitag, den 24.08.18 um 15:45 Uhr

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Frühling in Sizilien Teil 2 – Folge 24


Der weltberühmte Sehnsuchtsort Taormina an der Ostküste Siziliens ist das erste Ziel dieser Reise: mit seiner isola bella, dem zweitgrößten Amphitheater der Insel und seinem Traumblick über Mittelmeer und Ätna. Dort erfahren wir auch, woraus ein kühler süsser Klassiker Siziliens besteht: die Granita. Dann geht es an die fruchtbaren Flanken des Ätna, Europas größtem und sehr aktiven Vulkan. Wir erfahren, warum dort gelber Ginster, wilder Fenchel und köstlicher Wein so gut gedeihen. Bei unserer Stippvisite bei einer Bauernfamilie erfahren wir alles über den Anbau der saftigen sizilianischen Orange und werden zu einem Gastmahl mit Spezialitäten geladen. Wir erfahren die Zubereitung der Arancini und weiterer traditioneller Köstlichkeiten. Nächste Station ist Ragusa im Südosten Siziliens mit dem Dom D.Giorgio, die als einzigartiges spätbarockes Ensemble den Titel Unesco-Welterbe trägt. Unsere Reise führt uns weiter über die fruchtbaren Hochebenen Südsiziliens in Richtung San Biagio Platani. Weit über seine Grenzen hinaus berühmt geworden ist der Ort durch die traditionsreiche Prozession am Ostersonntag. Dafür wird die ganze Stadt geradezu märchenhaft geschmückt: mit den sogenannten Osterbögen aus den Naturmaterialien. Ein einzigartiges Zeugnis römischer Hochkultur findet sich in der Nähe des Ortes Piazza Armerina - fast in Mitte Siziliens gelegen: die gut erhaltenen Ruinen der Villa Romana del Casale aus dem 4. Jahrhundert. Zurück in die griechische Antike führt uns der Besuch der Stadt Syrakus. Die vielen steinernen Zeugnisse lassen noch heute ihre einstige Schönheit und Bedeutung erahnen. Zurück am Ätna bummeln wir über die lauten Straßen und Märkte Catanias, der zweit größten Stadt Siziliens. Die vielen bedeutsamen Monumente und Kirchen ziehen auch uns in ihren Bann. Den Abschluss der Reise ist wie eine märchenhafte Zeitreise zurück durch die Jahrhunderte. Die Ausgrabungen der heiligen Stätten von Agrigentum lassen die Größe und Schönheit der griechischen Kultur auf Sizilien wieder lebendig werden.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Samstag, den 25.08.18 um 15:20 Uhr
  Sonnatg, den 36.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Samstag, den 25.08.18 um 15:45 Uhr

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Die Schönheit der Alpen Teil 1 – Folge 25


Vom König der Ostalpen, dem Großglockner, geht es mit spektakulären Aufnahmen in die Bergwelt der Hohen Tauern, dann über Oberösterreich ins Ausseer Land und schließlich wandern wir durch Osttirol hinauf in das Reich des Großvenedigers. Dabei tauchen wir ein in eine faszinierende Hochgebirgswelt, bis heute eine Arche Noah für eine eigene Tierwelt. Wir verfolgen die Kampfrituale der Steinböcke, erleben hautnah das Balz-Ritual des Birkhuhns, sind den Gämseherden auf der Spur, können in einmaligen Aufnahmen einen nachtaktiven Dachs und eine Fuchsfamilie beobachten. Wir verfolgen den Weg des Wassers, dem Elixier des Lebens – vom Hochgebirgsgletscher wie dem Umbalkees, über die spektakulären Umbalfällen oder der Dabachklamm bis hin zu den Tümpeln, Seen und Bächen der Talgr¨nde. Dabei beobachten wir das Frühlingserwachen der Springfrösche ebenso wie das Leben der Wasseramsel in der Gischt der Wasserfälle. Ganz nah sind wir auch bei der Aufzucht eines Spechtes und bei den ersten Flugversuchen eines mächtigen Bartgeiers. Wir streifen durch den ebenso geheimnisvollen wie artenreichen Bergwald, wandern über blumen- und kräuterreiche Wiesen und besuchen Dörfer, Bauernhöfe und Almen der uralten alpinen Kulturlandschaft.. In Kals am Großglockner nehmen wir an einer prächtigen Fronleichnamsprozession teil, lassen uns auf der Gorgasser Alm die traditionelle Herstellung von Butter und Graukäse zeigen, bewundern beim Narzissenfest am Grundlsee das Defilée der Blumenwagen und lernen beim Imster Schemenlauf, einem traditionsreichen alten Fastnachtsbrauch und Weltkulturerbe, das traditionelle Tiroler Winteraustreiben kennen.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Sonntag, den 26.08.18 um 15:20 Uhr
  Montag, den 27.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Sonntag, den 26.08.18 um 15:45 Uhr
  Montag, den 27.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Die Schönheit der Alpen Teil 2 – Folge 26


Unsere Reise beginnt auf dem Staller Sattel, einer Bilderbuchlandschaft zwischen dem Antholzer und dem Defreggental. Umgeben von hohen Bergen ist die Gegend eine alpine Bilderbuchlandschaft und bekannt für seine reichen Pflanzenpracht, allen voran den Almrosen. Im Defreggental geht es zur Jagdhausalm, der wohl ältesten Sommerweide der Alpen. Dort oben erhalten wir Einblicke in das Sozialleben der Murmeltiere und wie sich vor ihrem gefährlichsten Feind, dem Steinadler schützen. Einmalige Adleraufnahmen zeigen den König der Lüfte dann bei seinen Flug- und Jagdkünsten und vor allem in seinem Horst bei der Aufzucht der Jungen. Selten konnte man den König der Lüfte so nah in seiner natürlichen Umgebung beobachten. Vom Blüten- und Schmetterlingsparadies Innergschlöß geht es hinauf ins eisige Reich des Großvenedigers, dessen Gipfel wir in spektakulären Flugaufnahmen ganz nahe kommen. Vom Zugspitzmassiv aus geht es dann über die Lechtaler Alpen mit dem Fernsteinsee und dem Hahntennjoch in den Lechtaler Alpen zum Mieminger Gebirge ins Tiroler Oberland. Im Pitztal sind wir beim traditionellen Heumachen ebenso dabei wie bei dem alljährlichen Schafabtrieb. Die nächste Station ist die wilde Tiroler Ache, auf der wir uns dem alpinen Funsport widmen: Kajakfahren, Rafting und Canyoning, dem jüngsten alpinen Nervenkitzel. Und schließlich beobachten wir noch aus nächster Nähe, wie sich Pflanzen und Tiere langsam auf den Winter vorbereiten: Eichhörnchen und Eichelhäher, Steinböcke und Gämsen usw. Als einmaligen Höhepunkt erleben wir die Hirschbrunft vom Röhren über den Balztanz bis zur Vollendung.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Monatg, den 27.08.18 um 15:20 Uhr
  Dienstag, den 28.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Montag, den 27.08.18 um 15:45 Uhr
  Dienstag, den 28.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer

Die letzten Paradiese - Es gibt sie noch - die schönsten Plätze der Erde: Die spannende Reise führt rund um den Globus. Gezeigt werden wilde, unberührte Landschaften, exotische Tiere, fremde Kulturen und Völker.





Die Schönheit der Alpen Teil 3 – Folge 27


Die Reise beginnt am Almsee im Salzkammergut. Dort besuchen wir die Forschungsstation des Verhaltensforschers Konrad Lorenz. Wir beobachten dabei nicht nur Graugänse, sondern auch Fischotter, Luchs und Raben hautnah. Dann machen wir einen Sprung nach Bayern mit einem Rundgang durch das prunkvolle Schloss Herrenchiemsee. Das letzte Traumschloss des Märchenkönigs Ludwig II ist seinem Vorbild Versailles detailgetreu nachempfunden. Von dort geht es in Salzburgerland in den bekannten Fremdenverkehrsort Zell am See und seine Bergwelt – bis hinauf nach Kaprun mit seinen mächtigen Stauseen und dem markanten Kitzsteinhorn. Auf der wohl spektakulärsten Straße der Hochalpen fahren wird durch eine höchst abwechslungsreiche Berglandschaft Richtung Großglocknermassiv. Unterwegs machen wir an der Fuscher Lacke, beim Herbert Haslinger Station. Als „Mankeiwirt“ kümmert er sich liebevoll um Murmeltiere, die in Not geraten sind. Vom Glocknerhaus kommen wir dann den Nagern auch in freier Wildbahn ganz nah – genauso wie den Steinböcken, die hier im Hochgebirge daheim sind. Am Glocknergletscher, der Pasterze, erfahren wir zudem eindrucksvoll, wie der Klimawandel zum Sterben des ewigen Eises führt. Bei Heiligenblut widmen wir uns den Schätzen des Berginneren mit einer eindrucksvollen Sammlung funkelnder Bergkristalle und dem Tauerngold, das selbst gewaschen wird. Letzte Station ist das wilde Verzasca-Tal im Tessin nah des Lago Maggiore. Berühmtheit hat es erlangt durch einen spektakulären Bungee-Sprung im James-Bond- Film „Golden Eye“ – an einer 220 Meter hohen Staumauer des Lago di Vogorno.

  Nächste Ausstrahlungen:


  ANIXE HD
  Dienstag, den 28.08.18 um 15:20 Uhr
  Mittwoch, den 29.08.18 um 08:00 Uhr WH

  ANIXE SD
  Dienstag, den 28.08.18 um 15:45 Uhr
  Mittwoch, den 29.08.18 um 11:00 Uhr WH

Trailer